iPhone 5: Gerüchte und Vermutungen

Es gibt so viele Gerüchte über das neue iPhone 5, wie es Apps im Appstore gibt. Wenn Apple sich erneut daran hält, jedes Jahr um die gleiche Zeit ein neues Modell vorzustellen, ist es in knapp vier Monaten wieder soweit. Welchen Gerüchten kann man dabei Glauben schenken und was könnte Wirklichkeit werden?

iPhone ohne Simkarte?

Die britische Zeitung The Telegraph berichtete darüber, dass Apple Pläne habe, eine fest verbaute Betreiberkarte im neuen iPhone anzubieten. Dies würde jedoch bedeuten, dass man auf den  Vertrag angewiesen ist, denman beim Kauf abgeschlossen hat. Apple dementierte diese Gerüchte, nachdem einige Anbieter sich zur Wehr setzten und damit drohten, keine subventionierten iPhones mehr zu vertreiben. Diese sollten dann nur zum Vollpreis angeboten werden.

Mini oder Nano iPhone?

Vermehrt hörte man in den vergangenen Tagen, dass Apple eine Art iPhone „Mini“/“Nano“ auf den Markt bringen will. Dies berichteten CultofmacWall Street Journal und Bloomberg . Die Kosten für das iPhone sollen dabei unter 200 $ liegen. Um diesen wirklich niedrigen Preis in die Tat umsetzen zu können, soll Apple angeblich an der teuersten Komponente sparen: dem Speicher.

Wie soll es dabei möglich sein, Musik und Filme abzuspielen? Das soll angeblich durch streamen funktionieren. Das Streamen wird dann über Mobileme laufen, da die in iTunes gekauften Artikel darüber zur Verfügung gestellt werden. Das Wall Street Journal berichtet nun, dass das „Mini“ iPhone nur eine verringerte Speicherkapazität haben soll. Dass allerdings überhaupt kein Speicher vorhanden ist, ist doch sehr unwahrscheinlich, da das Gerät einige Megabyte für die Systemsoftware benötigt.

Spiele, Filme und Musik könnten jedoch gestreamt werden, vorausgesetzt man hat eine Datenverbindung über WLAN oder über den Mobilfunkbetreiber. Ob die oben aufgeführten Bezeichnungen wahrheitsgemäß sind, bleibt weiterhin ein Rätsel - die Möglichkeit, dass Apple eine ganz andere Bezeichnung verwendet ist auch nicht auszuschließen.

Bloomberg begründete diesen Schritt von Apple damit, dass das iPhone "Nano" eine Reaktion auf die starke Konkurrenz der Andoird-Smartphones sei.

Gleich drei neue iPhone Modelle?

Man erwartet, dass das iPhone 4 die Grundlage für das neue iPhone 5 sein soll. Einzigen Neuerungen sollen  eine nur leicht verbesserte Hardware und eine verbesserte Kamera sein. Laut Digitimes soll Apple auf 4 Zoll große Bildschirme setzen, um dadurch besser mit den Tablets und Smartphones von Android zu konkurrieren. Die bisherige Größe der iPhones lag bei 3,5 Zoll und bei Android zwischen 4 Zoll bis 7 Zoll.

Das jetzige iPhone 4 soll dann die Stelle vom derzeit kaufbaren 3GS einnehmen.

Etwas merkwürdig erscheint jedoch das Gerücht um das zweite iPhone, dass besagt, dass es eine eingebaute Tastatur geben soll, welche durch herausziehen bedient werden kann. Apple wehrte sich bislang gegen dieses von anderen Firmen eingesetzte Bedienkonzept und setzt wie gewohnt auf die bekannte Multitouch-Bedienung. Die englische Seite Appleinsider übersetzte einen Bericht der taiwanesischen Seite tw.apple.pro, die bisher mit ihren Vermutungen zu neuen Produkten fast immer richtig lagen.

Das dritte erwähnte iPhone könnte das oben beschriebene iPhone „Mini“/“Nano“ sein.

Apple hüllt sich in Schweigen um die neuen Modelle des Kultproduktes. Die Gerüchteküche brodelt und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis Apple das neue Modell oder die neuen Modelle vorstellt.