iPhone 5s im Mai erfolgreicher als Samsungs Galaxy S5

Apples iPhone 5s ist auch über ein halbes Jahr nach seinem Release noch gefragt
Apples iPhone 5s ist auch über ein halbes Jahr nach seinem Release noch gefragt(© 2014 CURVED)

Apple ist die Nummer eins: Das iPhone 5s hat sich im Mai offenbar mehr verkauft als alle anderen Smartphones. Selbst das Samsung Galaxy S5 schaffte es "nur" auf den zweiten Platz. Das geht aus einer Studie des Marktforschungsunternehmens Counterpoint Technology Market Research hervor.

Counterpoint hat die Verkäufe von 35 Ländern analysiert und ist zu dem Schluss gekommen, dass das iPhone 5s im Mai die Nummer eins war. Die Nummer zwei sei hinsichtlich durchverkaufter Einheiten aber noch ein schönes Stück vom Spitzenplatz entfernt. Die nächsten drei Plätze werden hingegen allesamt von Samsung-Modellen belegt: das im Mai erst kurz zuvor veröffentlichte Galaxy S5 auf Platz zwei, dessen Vorgänger S4 auf dem dritten Rang und das Flaggschiff-Phablet Galaxy Note 3 auf Platz vier.

Dahinter platziert sich das iPhone 5c und macht die ausschließlich von Samsung und Apple besetzte Top Five komplett. Auf dem sechsten Platz folgt übrigens mit dem iPhone 4s das nächste Apple-Gerät, bevor sich mit dem Xiaomi Mi3 endlich ein dritter Hersteller in den Verkaufscharts platziert. Absolute Zahlen nennt Counterpoint nicht.

Phablets liegen im Trend – kommt das große iPhone 6 rechtzeitig?

Der Trend gehe in Zukunft zudem weiter in Richtung Tablets, heißt es. Insgesamt befinden sich drei Geräte mit Display-Diagonalen von mehr als 5 Zoll unter den Top Ten: die erwähnten S5 und Note 3 sowie das Galaxy Grand 2. Die Analysten betonen, dass Apple einen Hit landen würde, wenn es ein Phablet herausbrächte. Mit dem iPhone 6 wird das vermutlich auch der Fall sein, soll es doch in zwei Größen auf den Markt kommen: eine Version mit 4,7 Zoll und ein Modell mit Phablet-Maßen von 5,5 Zoll.

Die größere Variante könnte aber noch etwas auf sich warten lassen. Zwar geht inzwischen alle Welt von einem Release im September aus, doch kommt das 5,5-Zoll-Modell des iPhone 6 vielleicht erst 2015, wovon zumindest Brancheninsider Ming-Chi Kuo ausgeht. Das könnte als positiven Nebeneffekt immerhin einen günstigeren Preis für den aktuellen Smartphone-Verkaufsschlager iPhone 5s mit sich bringen.