iPhone 5s und 5c weiter im Angebot, das iPhone 4S nicht

Unfassbar !23
Relikt aus einer nun überkommenen Ära: iPhone 4s
Relikt aus einer nun überkommenen Ära: iPhone 4s(© 2014 CURVED)

Aus nach drei Jahren: Das iPhone 4S hat seine Schuldigkeit getan. Zumindest in der westlichen Welt ist die fünfte iPhone-Generation ab sofort nicht mehr erhältlich. Das mit Plastik verbaute iPhone 5c wird zum Einstiegs-iPhone.

Alles hat seine Zeit. Drei lange Jahre gewährte Apple seinem verglasten iPhone 4s, das dem Kultkonzern aus Cupertino von ersten Tag an gute Dienste erwies. Dabei begann alles mit einer Verzögerung: Bis heute ist es ungeklärt, warum der Tech-Pionier beim Launch des 4S nach vier Jahren von seinem jährlichen Erneuerungszyklus des Bestsellers iPhone im Juni abwich – und das iPhone 4S erst 16 Monate nach dem iPhone 4 am 4. Oktober 2011 enthüllte.

Die Begeisterung der Apple-Anhänger als auch der Branchenpresse hielt sich zunächst in Grenzen: Das neue iPhone sah haargenau aus wie das alte, die Version 4S verfügte lediglich über eine bessere Kamera und einen größeren Speicher, wenn man denn bereit war, die 100 Euro mehr für die 64 GB-Version auszugeben. Und wie ein Fremdkörper wirkte das einzig wirklich neue Feature des neuen iPhones: ein digitaler Sprachassistent namens Siri, für den sich der aufstrebende Chef der iOS-Sparte, Scott Forstall, stark gemacht hatte.

Das iPhone 4S startete dennoch gigantisch: Die Absätze im Weihnachtsquartal, dem ersten nach der Markteinführung, verdoppelten sich erstaunlicherweise, was allerdings auch maßgeblich an neuen Vertriebspartnern wie Verizon und China Telecom lag. Bis gestern verkaufte sich das iPhone 4s als günstigstes Modell durchaus solide – und könnte als Einstiegs-iPhone in den Schwellenländern wie Indien für um die 300 Dollar weiter angeboten werden.

In den westlichen Ländern indes taucht das 140 Gramm schwere, aber nur 3,5 Zoll große iPhone in den Apple Stores nicht mehr auf, was nicht überrascht – gegenüber dem neuen schlanken, großen Produkt-Line-up wirkt das iPhone 4s tatsächlich wie ein Fossil. Die Rolle des Einstiegs-iPhones kommt nun dem iPhone 5c zu, das in der 8 GB-Version nun schon für 399 Euro erhältlich ist.

Die Abgrenzung zum genauso großen Bruder 5s ist damit endlich größer. Nachdem iPhone 5s und 5c vor einem Jahr zunächst nur 100 Euro auseinander lagen, korrigierte der iKonzern den Preis für das iPhone 5c im Frühjahr bei Herabsenkung des Speichers zunächst um 50 Euro auf 549 Euro.

Nun dreht Apple deutlicher an der Preisschraube und bietet endlich ein iPhone im mittleren Preissegment an. Das iPhone 5s wird indes nur 100 Euro günstiger und kommt für nunmehr 599 Euro mit 16 GB Speicher beim Einstiegsmodell daher. Die stärkere Abgrenzung zwischen dem Plastik-iPhone und dem edleren 4-Zöller in Form des iPhone 5s ist damit vollzogen – und der Preisfehler vor einem Jahr endlich korrigiert.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Max 2 im Test: Riesen-Bild­schirm, großer Akku, klei­ner Preis
Jan Johannsen
Das 6,44 Zoll große Display des Xiaomi Mi Max 2
7.8
Chinesen lieben große Handys – anders lässt sich das Xiaomi Mi Max 2 nicht erklären. Im Test punktet der 6,4-Zöller mit seinem großen Akku.
iOS 11: Jail­break für die Beta bereits vorhan­den
iOS 11 wurde anscheinend ziemlich rasch geknackt
Kurz nach der Veröffentlichung der Beta 2 von iOS 11 ist einem Entwickler offenbar ein Jailbreak gelungen. Ob dieser bis zum Release bestehen bleibt?
iPhone 8: So könnte es tatsäch­lich ausse­hen
Christoph Groth
So könnte das fertige iPhone 8 aussehen
Abgerundete Display-Ecken und Kamerahuckel: Neue Fotos zeigen offenbar einen iPhone-8-Dummy, dessen Design bisherige Gerüchte widerspiegelt.