iPhone 6: A8-Chip im 5,5-Zoll-Phablet mit mehr Power?

Her damit !43
In Sachen Leistung dürfte das große iPhone 6-Modell wohl kaum unterlegen sein
In Sachen Leistung dürfte das große iPhone 6-Modell wohl kaum unterlegen sein(© 2014 Youtube/macmixing)

A8-Chip ist nicht gleich A8-Chip: Einer Zulieferer-Analyse zufolge soll Apple zwei unterschiedliche Ausführungen seiner kommenden System-on-a-Chip-Generation produzieren lassen, um seine beiden iPhone 6-Modelle damit auszustatten. Demnach soll die 4,7-Zoll-Variante einen schwächeren Prozessor bekommen als das eigentliche Flaggschiff-Smartphone im Phablet-Format von 5,5 Zoll.

Wie die zugrunde liegende Studie von Analyst Timothy Arcuri laut AppleInsider zeigt, sollen die Unterschiede zwischen den beiden iPhone 6-Chips über unterschiedliche Taktraten hinausgehen. Diese wäre durchaus keine Überraschung, taktet Apple doch bereits den aktuellen A7-Chip mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten: Beim 9,7 Zoll großen iPad Air läuft der Dual-Core mit 1,4 GHz, während die beiden Prozessorkerne im ansonsten identisch ausgestatteten A7 des iPad mini Retina mit 1,3 GHz auskommen müssen – ebenso wie beim iPhone 5s, das auf denselben Prozessor setzt. Arcuri zufolge könnte Apple die beiden Varianten des Nachfolge-Chips A8 bei verschiedenen Partnern mit unterschiedlichen Verfahren fertigen lassen.

Ist das iPhablet Apples eigentliches Top-Smartphone?

Wenige Wochen vor dem erwarteten iPhone 6-Release ist noch nicht viel über die Technik im neuen Apple-Smartphone bekannt. Um einen NFC-Chip ranken sich Gerüchte, viel mehr ließ sich aus bisherigen Leaks aber nicht ableiten. Trotzdem passen die aktuellen Informationen aus Arcuris Bericht zu den bisherigen Anzeichen dafür, dass Apples 5,5-Zöller das eigentliche Flaggschiff sein könnte, während das kleinere iPhone 4,7 zumindest leicht abgespeckt daherkommt – so ähnlich wie beim iPhone 5s und dem technisch mit dem Vorgänger identischen iPhone 5c, nur weniger drastisch.

Das iPhone 6 im handlicheren 4,7-Zoll-Tormat wäre dann das neue Apple-Smartphone für die Massen, das iPhablet dagegen eine saphirglasbewährte Luxus-Ausführung mit mehr Prozessor-Power und entsprechend höher angesetztem Preis. Arcuri zufolge könnte zudem ein verbessertes Touch-Modul zum Einsatz kommen, was wiederum zu Berichten über angebliche Probleme beim Einsatz der neuen On-Cell-Display-Technologie im großen iPhone 6 passt.


Weitere Artikel zum Thema
Neues Mittel­klasse-Smart­phone HTC One X10 auf Fotos zu sehen
Michael Keller
So soll das HTC One X10 aussehen
Der Release des HTC One X10 steht unmittelbar bevor: Nun sind Fotos aufgetaucht, die das neue Smartphone aus Taiwan von vorne und hinten zeigen.
Galaxy Tab S3 erhält offen­bar besse­ren Sound und unter­stützt Samsungs S Pen
Guido Karsten
Her damit !25Das Galaxy Tab S3 wird auch einen Fingerabdrucksensor besitzen
Die Anleitung des Galaxy Tab S3 ist geleakt: Sie verrät nicht nur einiges über Ausstattungsmerkmale, sondern auch über den geplanten S-Pen-Support.
Apple arbei­tet an kabel­lo­ser Lade­funk­tion: Einsatz im iPhone 8 nicht sicher
Guido Karsten13
Peinlich !23Auch Konzept-Designer rechnen mit einem kabellos aufladbaren iPhone 8
Einige Android-Smartphones können es schon, das iPhone soll es bald lernen: Doch wird wirklich schon das iPhone 8 kabellos aufgeladen werden können?