iPhone 6: Akku-Fotos geben Aufschluss übers Innenleben

Her damit !22
Leak aus chinesischem Werk? Das sollen Akkus für das iPhone 6 sein
Leak aus chinesischem Werk? Das sollen Akkus für das iPhone 6 sein(© 2014 Nowhereelse)

Erneut sind Bilder aufgetaucht, die angeblich aus einer chinesischen Fabrik stammen und die Komponenten des iPhone 6 zeigen sollen – in diesem Falle den Akku. Bei der Form zeichnet sich keine Überraschung ab. Allerdings könnte das Innenleben des Apple-Smartphones doch etwas anders aussehen, als wir es von den Vorgängern gewohnt sind.

Offenbar befinden sich die Akkus für das iPhone 6 bereits in der Massenfertigung – diesen Schluss legen zumindest die Bilder nahe, die die französische Seite NoWhereElse auf dem chinesischen Mikroblogging-Dienst Sina Weibo entdeckt hat. Die Form der Batterien entspricht größtenteils dem, was wir schon vom iPhone 5s und iPhone 5c her kennen. Eine Änderung fällt allerdings ins Auge, nämlich der metallische Bereich an der Seite des Akkus. Er lässt vermuten, dass die Batterien künftig an einer anderen Stelle im iPhone 6angebracht werden.

Bereits mehrere Fotos aus chinesischen Werken im Umlauf

Die Bilder der Batterien sind nicht die einzigen Aufnahmen, die jüngst im Netz aufgetaucht sind und die aus chinesischen Fabriken stammen sollen, in denen das iPhone 6 gefertigt werde. Zuletzt sind Fotos verbreitet worden, die angeblich das Front-Panel des Smartphones, die Baupläne und Formen sowie die Teststrecke von Apple-Auftragsfertiger Foxconn zeigen sollen.

Was ist an den Gerüchten wirklich dran?

Bei der Vielzahl an Gerüchten muss sich noch zeigen, welche Leaks tatsächlich auf Insider-Infos beruhen – und welche nur auf den momentanen Zug aufspringen, aber nicht der Wahrheit entsprechend. Übereinstimmend lässt sich bislang aber festhalten: Das iPhone 6 könnte noch dieses Jahr kommen – und zwar flacher und teurer als bisher und in verschiedenen Größen.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.