iPhone 6: Apple will NFC vielseitiger einsetzen

Her damit !19
Im Zukunft könnte das iPhone auf diese Weise auch die Tür zum Büro öffnen
Im Zukunft könnte das iPhone auf diese Weise auch die Tür zum Büro öffnen(© 2014 Youtube/TechCrunch)

Apple hat die NFC-Verbindung des iPhone 6 und des iPhone 6 Plus zunächst nur für den eigenen Bezahldienst Apple Pay freigeschaltet, doch soll dies offenbar nicht für immer so bleiben. Wie The Information berichtet, soll Apple sich bereits mit anderen möglichen Partnern über weitere Einsatzfelder beratschlagen.

HID Global und Cubic gehören beispielsweise zu diesen Unternehmen, mit denen Apple sich angeblich berät, und so lassen sich anhand von deren Geschäftsfeldern schon erste Vermutungen zu zukünftigen Einsatzgebieten der NFC-Verbindung anstellen. Beide Firmen bieten unter anderem Lösungen im Bereich der Zugangskontrolle von Gebäuden und Transportsystemen an. Zwar sollen Sprecher der Unternehmen laufende Verhandlungen mit Apple dementiert haben, doch unterhielten sich dem Bericht zufolge angeblich Führungskräfte darüber, wie ihre Lösungen in das iPhone integriert werden könnten.

Das iPhone 6 als Zugfahrkarte und die Apple Watch als Hotelzimmer-Schlüssel

Wie weit die Gespräche zwischen Apple und etwaigen Partnern vorangeschritten sind, ist nicht bekannt. Ein Einsatz der NFC-Verbindung im iPhone 6, beispielsweise als Ersatz für ein U-Bahn-Ticket, klingt aber durchaus nach einem logischen nächsten Schritt – nach der flächendeckenden Einführung des Systems in Form von Apple Pay. Wie 9to5Mac berichtet, soll Apple auch schon eine ähnliche Partnerschaft mit der weltweit vertretenen Starwood Hotelgruppe angekündigt haben: Hier werde zwar die Apple Watch und deren Bluetooth-Verbindung zum Einsatz kommen, um Schlüsselkarten für Hotelzimmer zu ersetzen, doch zeigt auch diese Kooperation, in welche Richtung sich das Unternehmen aus Cupertino orientiert. Apple will das iPhone 6 und dessen zukünftige Nachfolger zum Universalschlüssel machen, der gleichzeitig unsere Geldbörsen ersetzt.


Weitere Artikel zum Thema
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien1
"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.
Samsung arbei­tet an zwei falt­ba­ren Smart­pho­nes – Release schon Anfang 2017?
Michael Keller1
So wie in Apples Patent könnte auch das faltbare Gerät von Samsung aussehen
Samsung soll an zwei faltbaren Smartphones arbeiten. Eines der Geräte könnte schon zu Beginn des kommenden Jahres vorgestellt werden.
"Galaxy on Fire 3 Manti­core" für iOS erschie­nen – kosten­los und ab iPhone 6
In Galaxy on Fire 3 übernehmt Ihr die Kontrolle über einen Kopfgeldjäger
"Galaxy on Fire 3 - Manticore" ist da: Der mittlerweile dritte Ableger des Weltraumshooters führt Euch zurück ins Cockpit eines Raumschiffes.