iPhone 6-Baupläne gerendert: So sieht es aus

Her damit !52
Flach, abgerundet und deutlich größer: Könnte so das iPhone 6 aussehen?
Flach, abgerundet und deutlich größer: Könnte so das iPhone 6 aussehen?(© 2014 Martin Hajek)

Genauer wird es nicht mehr: So könnte das iPhone 6 tatsächlich aussehen, denn dem Konzept-Design von Martin Hajek liegen kürzlich geleakte Blaupausen des kommenden Apple-Flaggschiffs zugrunde. Sollten sie echt sein, sind diese Renderings der bislang exakteste Vorab-Blick auf das iPhone 6.

Bereits seit einigen Tagen kursieren Blaupausen zum iPhone 6. Wie deren Umsetzung aussehen würde, zeigt Designer Martin Hajek nun nur wenige Tage später in ansprechenden Renderings, die NWE veröffentlicht hat. Das dargestellte Gerät ist das größere der zwei spekulierten Varianten des iPhone 6 und verfügt über eine Bilddiagonale von satten 5,7 Zoll – sozusagen das erste iPhablet. Damit Ihr Euch einen Eindruck von den Dimensionen verschaffen könnt, gibt es auch einen Bild Seite an Seite mit dem iPhone 5s.

Ein bisschen mehr iPhone 5c als erwartet

Durch die abgerundeten Kanten erinnert das Konzept-Design des iPhone 6 an das iPhone 5c. Allein dadurch unterscheidet es sich bereits von den meisten anderen Entwürfen, denen zumeist der Look des iPhone 5s zugrunde lag. Dieser Schluss ist allerdings auch naheliegend, schließlich hält Apple bereits seit dem iPhone 4 und damit vier Produktgenerationen an dessen Design-Grundlage fest.

Die meisten aktuellen Konzept-Designs zum iPhone 6 basieren auf Gerüchten, die aus einzelnen Informationen mit dem Look der aktuellen Apple-Smartphones vermischt und visualisiert werden. Streng genommen liegt natürlich auch dem Design von Martin Hajek ein Gerücht zugrunde, denn die Echtheit der angeblichen iPhone-6-Baupläne ist nicht bestätigt. Der Unterschied zu anderen Renderings ist jedoch, dass die hier genutzten Blaupausen konkret definieren, wie genau das Gerät aussehen soll.


Weitere Artikel zum Thema
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.