iPhone 6: Der Blitz wird trotz Doppel-LED wieder rund

Naja !12
Im iPhone 5s hat das "True Tone"-Blitzlicht noch eine ovale Form
Im iPhone 5s hat das "True Tone"-Blitzlicht noch eine ovale Form(© 2014 CURVED)

Apples iPhone 6 wird einem Bericht von MacRumors zufolge wieder mit dem sogenannten "True Tone"-Doppel-LED-Blitz ausgestattet. Dieser war 2013 mit dem iPhone 5s eingeführt worden und hat im aktuellen Vorzeigemodell die Form einer Pille – im Nachfolger soll er allerdings in einer runden Aussparung untergebracht werden.

Viele Konzepte, Dummys und geleakte Bilder des Smartphones waren in der letzten Zeit als unrealistisch bezeichnet worden, weil der Doppel-Blitz und die runde Form für viele Kritiker unvereinbar schienen – fast so, als wäre dessen Umsetzung nur in der vom iPhone 5s bekannten Pillenform möglich.

Neues Foto beweist Kompatibilität

Nun ist auf NowhereElse neben vielen weiteren ein Foto aufgetaucht, das eine runde Version des "True Tone"-Blitzlichts zeigen soll, so MacRumors. Der Gerätestrang für das iPhone 6 enthält eine Reihe von Armen, auf denen außer dem Blitzlicht ein Mikrofon, eine Verbindung zum Logic Board und der Power-Button befestigt sind. Der Gerätestrang selbst wurde schon zuvor in Leak-Fotos gezeigt – er war allerdings bisher nie so fotografiert worden, dass die "True Tone"-Blitzlicht-Komponente zu sehen war.

In allen Apple-Smartphones vor dem iPhone 5s, einschließlich des gleichzeitig erschienenen iPhone 5c, war lediglich ein weißes LED-Blitzlicht verbaut. Der "True Tone"-Blitz enthält dagegen zusätzlich ein bernsteingelbes LED-Licht, wodurch mehr als 1000 verschiedene Lichttemperaturen unterstützt werden können. Offenbar hat Apple es geschafft, für das iPhone 6 die runde Form des Blitzlichtes mit den "True Tone"-Eigenschaften zu verbinden.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !10Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.