iPhone 6-Display überfahren: Saphirglas doch zerstörbar

Unfassbar !14
iPhone 6 Glass Bending
iPhone 6 Glass Bending(© 2014 Youtube/Sonny Dickson)

Das Display des neuen iPhone 6 soll angeblich aus ultrahartem Saphirglas bestehen, das nur sehr schwer zerkratzt oder zerbrochen werden kann. Ein etwas extremer Härtetest mit einem Auto zeigt nun aber, dass das widerstandsfähige Material doch in die Knie gezwungen werden kann.

Die Webseite Nowhereelse hat einen kurzen chinesischen Videoclip bei YouTube entdeckt, der das Display des kommenden iPhone 6 beim ultimativen Härtetest zeigen soll. Die Person in dem Video unterzieht das Smartphone diversen Torturen, die im Alltag wohl eher selten vorkommen dürften.

So wird das vermeintliche Saphirglas-Display des neuen Apple-Flaggschiffs mit Münzen, Schlüsseln und Teppichmessern malträtiert. Sogar Hammer und Nagel kommen zum Einsatz. All diese Tests übersteht der Screen jedoch bravourös und sieht anschließend noch so frisch aus wie zuvor. Selbst eine sprichwörtliche Feuerprobe, Stürze aus circa 1,5 Meter Höhe oder extreme Biegungen machen dem Saphirglas offenbar nichts aus.

Beim Auto ist Schluss

Um dem Bildschirmglas des Nachfolgers von iPhone 5s und iPhone 5c wirklich zuzusetzen, braucht es laut dem Video radikale Maßnahmen. Erst als die Macher des Films mit einem Auto über das Display fahren, zersplittert das Saphirglas in unzählige Bruchstücke.

Glücklicherweise dürfte es relativ selten vorkommen, dass ein Smartphone von einem Auto erfasst wird. Kratzer hingegen können mit der Zeit schon einmal bei herkömmlichen Displays entstehen. Was das angeht, werden sich künftige iPhone 6-Käufer vermutlich lange über ein glattes und unbeschädigtes Saphirglas-Display freuen dürfen.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 9 ist offi­zi­ell: Das kostet es
Das Honor 9 kostet hierzulande mindestens 429 Euro
Der offizielle Preis für das Honor 9 wurde in Berlin bekannt gegeben. In Deutschland bekommt Ihr das Gerät für 429 Euro.
Künf­tige Pixel-Smart­pho­nes könn­ten Touch­pad auf Rück­seite erhal­ten
Michael Keller
Das Touchpad des Pixel-Smartphones könnte mit dem Zeigefinger bedient werden
Google wurde in den USA ein Patent zugesprochen. Dabei handelt es sich um ein Touchpad, das künftige Pixel-Smartphones auszeichnen könnte.
Diese Android-Featu­res wünschen wir uns für iOS
Jan Johannsen6
Spotlight und Siri können zwar schon viel, aber noch nicht den Bildschirminhalt analysieren.
iOS 11 bringt massig neue Funktionen mit, aber ein paar Android-Features hätten wir auch gerne auf dem iPhone und iPad.