iPhone 6: Edle Render-Bilder zeigen Apples Goldstück

Weg damit !10
Ob das iPhone 6 der neue Smartphone-Goldstandard wird, muss sich noch zeigen – einen goldenen Anstrich gibt's schon jetzt
Ob das iPhone 6 der neue Smartphone-Goldstandard wird, muss sich noch zeigen – einen goldenen Anstrich gibt's schon jetzt(© 2014 Martin Hajek)

Martin Hajek beschert uns die bisher vielleicht schönsten Render-Bilder des iPhone 6, indem er sein ohnehin bereits schickes – außerdem sehr detailliertes und dank stetiger Überarbeitung durchaus glaubwürdiges – Design-Konzept mit Gold veredelt hat. Da darf es auch schon mal ein mit Edelsteinen besetztes Apple-Logo auf der Rückseite sein.

Die hajek'sche Bling-Ausführung des iPhone 6 kommt nicht von ungefähr, sondern geht laut Angaben des Designers auf einige Unternehmen zurück, die bereits derart veredelte Varianten des kommenden Apple-Smartphones anbieten. Vermutlich meint Hajek damit das Lux iPhone 6 des US-Veredlers Brikk. An dessen vergoldetem Gehäuse mit diamantbesetztem Apple-Logo – Kostenpunkt: 8395 Dollar – orientiert sich das Design von Hajek nämlich.

Brikk preist das Edelmetall-Smartphone auf seiner Homepage bereits mit eigenen Render-Bildern an. Hajek hat sich ein paar kleine Abweichungen von dieser Vorlage erlaubt. So ragt beispielsweise der Edelstein-Apfel auf der Rückseite des Geräts weniger stark vom Gehäuse empor.

Hajek glaubt nicht an die dicken Streifen auf dem iPhone 6

Am auffälligsten ist jedoch, dass sich Hajeks Goldstück etwas näher am aktuellen Look des iPhone 5s und seines Vorgängers hält: Der Designer interpretiert die dicken Streifen früher Design-Dummys nicht als Antennenunterbrecher – anders als viele andere Grafiker, die ihren Interpretationen des iPhone 6 fette Streifen auf dem Rücken verpasst haben. Hajek sieht darin Markierungen für den Beschnitt der Metallrückschale, damit hier wie beim iPhone 5s Glas eingesetzt werden kann.

Martin Hajek hat bereits eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wie das iPhone 6 aussehen könnte – und zwar eine, die glaubwürdiger und wahrscheinlicher anmutet als viele andere Konzept-Designs. Der Designer hat sich offenkundig eingehend mit den Leaks und Gerüchten auseinandergesetzt, denn seit Monaten überarbeitet er seine Entwürfe immer wieder, wenn neue Informationen seine bisherigen Arbeiten infrage stellen. Die jüngste Version des womöglich treffendsten iPhone 6-Konzepts ging erst kürzlich online.


Weitere Artikel zum Thema
Xperia Z5, Z3 Plus und Co. erhal­ten Sicher­heits­up­date für März 2017
Guido Karsten
Das Xperia Z5 gehört zu Sonys High-End-Smartphones von 2016
Sony hat seine aktuellen Xperia X-Modelle bereits mit dem März-Sicherheitsupdate versorgt. Nun folgen Xperia Z5, Z3 Plus und Co..
Das ist das Galaxy Note 8. Echt. Zu 90 Prozent.
1
So könnte das Galaxy Note 8 laut einem Designer aussehen
Ganz sicher: So wird das Galaxy S8 aussehen. Ein Design-Konzept soll bis zu 90 Prozent dem echten Gerät entsprechen – ob das wirklich stimmt?
Das neue iPad sieht auch von Innen genau wie ein iPad Air aus
Guido Karsten
Das iPad Air (links) und das iPad 9.7 (rechts) sehen sich auch von innen sehr ähnlich
Das neue iPad 9.7 und das alte iPad Air von 2013 sehen sich nicht nur äußerlich sehr ähnlich. Ein Teardown deckt auch Gemeinsamkeiten im Innern auf.