iPhone 6: Edles Design zwischen Dummys und iPhone 5s

Her damit !105
Das sieht doch nach einem iPhone 6 aus, wie Apple es bauen würde
Das sieht doch nach einem iPhone 6 aus, wie Apple es bauen würde(© 2014 Behance/ Tomas Moyano; Nicolàs Aichino)

So könnte das iPhone 6 zum Release tatsächlich aussehen – ohne die seltsam dicken Streifen auf der Rückseite, sondern mit den typischen Glasflächen, wie Ihr sie vom iPhone 5s und dem iPhone 5 kennt. Und siehe da: Kaum ist der Look Apples typischer Design-Sprache angepasst, macht das iPhone 6 gleich einiges mehr her.

Die edlen Render-Bilder des kommenden Apple-Smartphones stammen von den Designern Tomas Moyano and Nicolàs Aichino und wurden von The Tech Block aufgetan. In ihrer Formgebung halten sich die Bilder an den Vorgaben der bisherigen iPhone 6-Artworks und Dummys, die ihrerseits auf durchaus glaubwürdigen Gerüchten und Leaks basieren. Im Unterschied zu diesen haben Moyano und Aichino “ihr” iPhone 6 aber etwas veredelt – und schon passt die Optik deutlich besser zu Apples typischer Design-Sprache.

Neue Gerüchte rufen nach neuen Artworks

Die Grundidee ist so simpel wie einleuchtend: Einem kürzlich aufgetauchten Bericht folgend, interpretieren die Designer die auffälligen Streifen auf den iPhone 6-Mockups als Hilfslinien für Zubehörhersteller. So heißt es, dass diese Markierungen etwa hervorheben sollen, wo besondere Materialien zum Einsatz kommen werden. Da liegt der Schluss nahe, dass die eingerahmten Bereiche am oberen und unteren Rand der Rückseite gläserne Flächen markieren – in Analogie zum Design von iPhone 5s und dem iPhone 5. Gut möglich also, dass Moyano und Aichino mit ihren Artworks so nah dran am tatsächlichen Look des iPhone 6 sind wie kein anderes Design zuvor.

Weitere Artikel zum Thema
Bast­ler zeigt: So machst Du aus einem iPhone 6s ein iPhone X
Michael Keller4
Peinlich !9iPhone 6 und iPhone X
Ihr habt ein iPhone 6 oder 6s, wollt aber gerne ein iPhone X? Ein YouTuber zeigt Euch, wie Ihr den Umbau mit entsprechendem Zubehör bewerkstelligt.
Studie zeigt: iOS-Upda­tes machen iPho­nes nicht lang­sa­mer
Guido Karsten21
Supergeil !9Auch nach dem Update auf iOS 11 klagten wieder viele über Leistungseinbußen
Besitzer älterer iPhone-Modelle klagen nach großen iOS-Updates häufig über die schwächere Performance. Eine Studie soll klären, ob da etwas dran ist.
iOS 10.3.1 ist da und bringt Bugfi­xes und erhöhte Sicher­heit
Michael Keller
Her damit !5iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5
Apple hat iOS 10.3.1 für alle kompatiblen Geräte veröffentlicht. Mit dem kleinen Update sollen in erster Linie Bugs von iOS 10.3 ausgeräumt werden.