iPhone 6: Fotos der Rückschale zeigen das flache Design

Her damit !73
Die angebliche Rückschale des iPhone 6 von innen und von der Seite
Die angebliche Rückschale des iPhone 6 von innen und von der Seite(© 2014 NowhereElse)

So soll das iPhone 6 aussehen – zumindest von hinten, von der Seite und von innen. Die neuen Bauteil-Bilder bestätigen eine Reihe spekulierter Design-Änderungen und geben auch den Gerüchten um ein möglicherweise leuchtendes Apple-Logo Auftrieb.

Veröffentlicht wurden die Bilder auf dem französischen Blog NowhereElse, das in den vergangenen Wochen und Monaten bereits einiges zur Riege der iPhone 6-Leaks beigesteuert hat. Sehen wir über das etwas aufdringliche Logo von “Xiao Long Tea House” hinweg, gewähren die Bilder einen guten Blick auf die mutmaßliche Rückschale des kommenden Apple-Smartphones. Nicht zuletzt durch den Schnappschuss des Inneren erwecken die Fotos einen durchaus authentischen Anschein.

Wiedersehen mit einer Reihe von Design-Gerüchten

Über das iPhone 6 verraten sie indes nichts Neues, befinden sich aber im Einklang mit dem Gerüchte-Kanon. Das dargestellte Bauteil soll vom 4,7-Zoll-Modell des iPhone 6 stammen und weist die mittlerweile in diversen Leaks und Dummys gezeigten Design-Details auf: von der Gestaltung der Rückseite, über die nun ovalen statt runden Lautstärke-Buttons, bis hin zum verschobenen Power-Knopf. Die Seitenansicht lässt indes darauf schließen, dass die bisherigen Angaben zum noch einmal flacher gewordenen Design des iPhone 6 keine Übertreibung waren.

Die Aussparung des Apfel-Logos war ebenfalls bereits in einem anderen Leak zu sehen und wurde prompt als Möglichkeit eines leuchtenden Logos im Stile der MacBooks gedeutet. Beim iPad leuchtet die Firmenfrucht allerdings auch nicht, obwohl sie auch hier in der Rückschale ausgestanzt wird, wie MacRumors herausstellt. Beim iPhone 6 wäre das jedoch ein Novum, denn seine Smartphone-Familie erhält von Apple seit jeher ein aufgedrucktes statt eingebrachtes Logo auf der Rückseite.

Die angebliche Rückschale des iPhone 6 von außen und von der anderen Seite

Eine gute Zeit für Leaks: Das iPhone 6 soll bald in Produktion gehen

Der Zeitpunkt des mutmaßlichen Leaks spielt dessen Glaubwürdigkeit durchaus in die Karten. Laut Gerüchten und sogar einer angeblichen Pressemitteilung von Foxconn soll Apples größter Fertigungspartner bereits im Juli mit der Massenproduktion des iPhone 6 beginnen. Da erscheint es durchaus plausibel, dass die dafür nötigen Bauteile nach und nach in den Lagern der Fertigungsstätten eintreffen – und da oder auf dem Weg dorthin abgegriffen und der Presse zugespielt werden. Was an diesem und all den anderen Leaks dran ist, klärt sich spätestens zum erwarteten iPhone 6-Release im September.

Weitere Artikel zum Thema
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !10Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Darum kommt ein iPhone 5s ins Oscar-Museum
Francis Lido2
iPhone 5s
Reif für das Museum? Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences will bald das iPhone 5s ausstellen.
WWDC 2018: Termin für iOS-12-Enthül­lung viel­leicht schon bekannt
Guido Karsten
Im vergangenen Jahr kündigte Apple im Rahmen der WWDC auch neue Hardware an
Vor dem Release von iOS 12 wird Apple das neue iPhone-Betriebssystem im Rahmen der WWDC vorstellen. Wann dies sein wird, steht vielleicht schon fest.