iPhone 6-Hüllen von Spigen bereits bei Amazon zu kaufen

Her damit !10
So wirbt Spigen schon jetzt für seine iPhone 6-Cases
So wirbt Spigen schon jetzt für seine iPhone 6-Cases(© 2014 Spigen)

Der durchaus renommierte Zubehörhersteller Spigen bietet schon jetzt eine Fülle von Schutzhüllen für das noch nicht einmal offiziell angekündigte iPhone 6 an. Die entsprechenden Produktseiten auf Amazon bestätigen nicht nur die beiden Modelle mit Display-Diagonalen von 4,7 und 5,5 Zoll, sondern zeigen die Geräte zudem bereits wie selbstverständlich in den Cases.

Das recht umfangreiche Angebot umfasst diverse unterschiedliche Schutzhüllen für beide erwarteten Größen des iPhone 6 und wird vom Hersteller sogar auf seinen Social-Media-Kanälen mit einem entsprechenden Teaser-Bild beworben. Dabei wird die Ankündigung und damit auch die offizielle Enthüllung des kommenden Apple-Smartphones erst für September erwartet.

Der Look der iPhone 6-Geräte in den verschiedenen Spigen-Gewändern entspricht den jüngsten Render-Designs, wie eine durchsichtige Hülle besonders gut zeigt. Damit läge Apples kommendes Smartphone optisch zwischen dem aktuellen iPhone 5s und den schon länger kursierenden iPhone 6-Dummys.

Wiederholungstäter Spigen

Durch die kursierenden Dummys sind schon zuvor Schutzhüllen aufgetaucht, sodass es keine Überraschung ist, dass auch Spigen solche bereits anfertigen kann. Bemerkenswert ist aber, dass der namhafte Hersteller diese mitsamt dem darin eingefassten iPhone 6 schon jetzt so offenherzig zur Schau stellt – selbst wenn es sich bei den Produktabbildungen um gerenderte Bilder und nicht um tatsächliche Fotos handeln dürfte.

Allerdings fuhr Spigen diese Linie auch schon beim Google Nexus 5 und zeigte bereits vorab Bilder des Geräts, die sich später als korrekte Abbildungen herausstellen sollten. Beim Galaxy S5 hat der Zubehörhersteller allerdings auch schon mal daneben gelegen: Die auf seinen Produktbildern gezeigte Variante ohne physischen Home Button gibt es bis heute nicht.

Can you feel it...? http://t.co/h8MYIWyJ4epic.twitter.com/GejGFpyPqV
— Spigen (@SpigenWorld) 8. Juli 2014

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten13
Naja !6Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.