iPhone 6 jagt Rekorde: 85 Millionen Geräte in 6 Monaten

Unfassbar !10
Auf der Erfolgswelle: iPhone 6 und iPhone 6 Plus
Auf der Erfolgswelle: iPhone 6 und iPhone 6 Plus(© 2014 CURVED)

Apples iPhone 6 und iPhone 6 Plus gehen weg wie warme Semmeln – wie sehr, sehr viele warme Semmeln. Satte 55 Millionen mal sollen die beiden Geräte noch im laufenden Weihnachtsquartal über die Ladentheke gehen, sagt der renommierte Apple-Experte Ming-Chi Kuo voraus. Gemeinsam mit iPhone 5s und 5c sollen 71,5 Millionen Apple-Smartphones verkauft werden.

Vor einem Jahr, als Apple mit iPhone 5s und 5c erstmals zwei neue Smartphones zugleich auf den Markt brachte, konnte die gesamte Produktsparte 51 Millionen Einheiten absetzen. Sollte sich Kuos Vorhersage also bewahrheiten, würden sich allein iPhone 6 und 6 Plus in ihrem Debüt-Quartal häufiger verkaufen als iPhone 5s, 5c, 4s und 4 gemeinsam im Vergleichsquartal 2013.

Zum Jahreswechsel erwartet der Analyst den üblichen Rückgang, da sowohl die Release-Euphorie als auch der Schwung des Weihnachtsgeschäfts fehlen werden. Trotzdem soll Apples gesamte Smartphone-Sparte auch im ersten Quartal 2015 noch an der 50-Millionen-Marke kratzen und im Vergleich mit dem Vorjahresquartal ein Wachstum von 13 Prozent verbuchen können. Dazu würden iPhone 6 und 6 Plus zusammen knapp 32 Millionen Einheiten beisteuern, womit sie nach einem halben Jahr bereits mehr als 85 Millionen Geräte abgesetzt hätten. Die 100-Millionen-Marke sollte im Folgequartal also drin sein.

Das iPhone 6 Plus holt 2015 auf

Während vor allem die Zahlen des iPhone 6 Plus noch immer von längeren Lieferzeiten ausgebremst werden, soll der kleine Bruder im laufenden Quartal dreimal so oft in Kundenhände übergeben werden, schätzt Kuo. Das deckt sich durchaus mit den bisherigen Zahlen zum Kräfteverhältnis zwischen den beiden neuen iPhones. Im Folgequartal soll dann schon jedes dritte Apple-Smartphone der neuen Generation ein iPhone 6 Plus sein, wenn der aktuell stockende Nachschub neuer Geräte dann besser mit der Nachfrage mithalten kann.

Seit Apples neues iPhone-Duo angekündigt wurde, sind iPhone 6 und iPhone 6 Plus auf Rekordjagd. Das fing bereits mit den Vorbestellungen an, nahm zum Debüt-Wochenende richtig Fahrt auf, schickt Apples Aktienkurs auf Allzeithochs und soll nun also in einem neuen Rekordquartal gipfeln – wie erwartet, wenn wir ehrlich sind. Ob dieses schier unglaubliche Wachstum sich auch in der nächsten Generation noch fortsetzen wird, ist durchaus fraglich. Die ersten Gerüchte zum iPhone 6s beziehungsweise iPhone 7 kursieren jedenfalls bereits.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Dieses Doku­ment zeigt den Finger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­seite
7
Weg damit !10Das iPhone 8 soll ein nahezu randloses Display wie in diesem Konzept erhalten
Erhält das iPhone 8 doch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite? Der Ausschnitt einer geleakten Präsentation soll einen Hinweis darauf liefern.
Hüllen weisen auf iPad Pro 10.5 und neues 12,9-Zoll-Modell hin
Guido Karsten
Das iPad Pro 12.9 ist noch deutlich größer als das iPad Pro 10.5
Bilder von Cases, die zum iPad Pro 10.5 und 12.9 gehören sollen, ermöglichen einen Größenvergleich beider Tablets. Sie werden zur WWDC 2017 erwartet.
BlackBerry KeyOne im Test: zurück im Geschäft
Marco Engelien5
UPDATEHer damit !150Das BlackBerry KeyOne
8.6
Nach diversen Modellen ohne ist das BlackBerry KeyOne endlich wieder ein Smartphone mit Tastatur. Wie gut man darauf tippen kann, verrät der Test.