iPhone 6 kaufen im Apple Store: So wird es ablaufen

Her damit54
Geregelte Bahnen für den Massenansturm auf das iPhone 6
Geregelte Bahnen für den Massenansturm auf das iPhone 6(© 2014 CC: Flickr/Jorge Lascar)

Startschuss für den iPhone 6-Verkauf: Apple rüstet sich für den erwarteten Ansturm auf das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus am 19. September. Mittlerweile ist durchgesickert, wie der Verkaufsstart vonstatten gehen soll. Damit alles in geregelten Bahnen ablaufen kann, hat sich Apple mal wieder Einiges einfallen lassen.

Ab dem 17. September beginnt die heiße Phase. Denn dann kommen die iPhone 6- und iPhone 6 Plus-Lagerbestände bei den Apple Stores an. Jedes Geschäft ist aufgefordert, vier Prozent des Bestandes zurückzuhalten, falls Geräte Mängel oder Probleme aufweisen. Wie 9to5mac berichtet, erfolgt dann am 19. September ab fünf Uhr morgens in den Warteschlangen vor den Apple Stores die Trennung zwischen Laufkundschaft und denen, die ihr iPhone 6 zur persönlichen Abholung vorbestellt haben. Apple-Mitarbeiter empfangen die Laufkundschaft, um diese in das neue Reservierungssystem einzuweisen. Wenn das Gerät des jeweiligen Kunden bereit ist, bekommt er per SMS oder E-Mail eine Benachrichtigung.

Willkommen iPhone 6!

Die Apple Stores öffnen am 19. September um acht Uhr morgens. Der Empfang erfolgt dann Apple-typisch fürsorglich: Jedem Kunden wird ein Mitarbeiter zugeteilt, der mit ihm zusammen die Transaktion abschließt. Anschließend gibt es zusätzliche Hilfestellung beim Setup des neuen iPhone 6. Apples Kundenservice an der Genius Bar bleibt deswegen so lange geschlossen, bis sich die iPhone-Vorräte dem Ende neigen. Für das leibliche Wohl sorgen kleine Erfrischungen wie Kaffee oder Wasser. Apple bemüht sich also sichtlich darum, dass am kommenden Freitag alles reibungslos abläuft. Jetzt müssen Interessenten nur noch zwei ungeduldige Nächte überstehen und dann heißt es: ran an das iPhone 6!


Weitere Artikel zum Thema
Mit iPhone 6 geschos­se­nes Foto gewinnt Wett­be­werb
Michael Keller
Her damit7Das iPhone 6 ist 2019 schon etwas in die Jahre gekommen
Das iPhone 6 ist im Jahr 2014 erschienen – und kann immer noch hervorragende Fotos machen, wie ein aktueller Wettbewerb gezeigt hat.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff
UPDATENicht meins13Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Unser CURVED-Advents­ge­winn­spiel: Was versteckt sich hinter dem 3. Türchen?
ADVERTORIAL
ANZEIGEIhr habt die Chance zu gewinnen.
Macht mit beim CURVED-Adventsgewinnspiel! Ihr habt die Chance, jedes Adventswochenende einen smarten Preis zu gewinnen.