iPhone 6-Klon Deluxe: Lenovo stellt das Sisley S90 vor

Peinlich !833
Lenovo hat sich beim Sisley S90 offenbar stark vom iPhone 6 inspirieren lassen
Lenovo hat sich beim Sisley S90 offenbar stark vom iPhone 6 inspirieren lassen(© 2014 Lenovo)

Ein neuer iPhone 6-Klon wurde gesichtet und der kommt wie so häufig aus China. Was allerdings etwas ungewöhnlicher ist: Lenovo, der drittgrößte Smartphone-Hersteller der Welt, ist für die dreiste Kopie verantwortlich. Wie ähnlich das Lenovo Sisley S90 wirklich dem originalen Apple-Smartphone sieht, ist dabei kaum zu fassen.

Flach, mit abgerundeten Kanten und mit zumindest einer Antennen-Trennlinie auf der Rückseite, wie sie nicht nur Besitzern eines iPhone 6 bekannt sein dürfte. Als wäre es nicht schlimm genug, dass das Design des iPhone 6 offenbar fast unverändert für das Sisley-S90 übernommen wurde: Selbst die Promo-Bilder mit denen Lenovo sein neues Smartphone bewirbt erinnern sehr stark an den Stil von Apple-Werbeanzeigen, der meist von Großaufnahmen der freigestellten Geräte vor weißem Hintergrund bestimmt wird.

Was die inneren Werte angeht, so ist das S90 eher uninteressant und wird wohl auch nicht außerhalb Chinas auf den Markt kommen: Unter einem 5-Zoll-Display mit 720p-Auflösung werkelt ein Quad-Core-Prozessor zusammen mit einem Gigabyte RAM. Die Frontkamera löst mit ungewöhnlichen 8 MP recht hoch auf. Die Hauptkamera schafft 13 MP. Als Betriebssystem ist auf dem iPhone 6-Klon Android 4.4.4 installiert.

Hat der drittgrößte Smartphone-Hersteller der Welt das nötig?

Lenovo ist seit der abgeschlossenen Übernahme von Motorola der weltweit drittgrößte Hersteller von Smartphones. Erst kürzlich gab das chinesische Unternehmen seine Quartalszahlen bekannt und konnte dabei Einiges vorzeigen: Ausgeliefert wurden dem Geschäftsbericht nach 38 Prozent mehr Smartphones als noch im Vorjahreszeitraum. Außerdem ist Lenovo mit über 35 Millionen verkauften PCs und Tablets der weltweite Marktführer in diesem Bereich. Bei einem Gewinn von etwa 262 Millionen Dollar stellt sich doch die Frage, ob kein Geld für ein eigenes Produkt-Design mehr vorhanden war.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Zwei­tes Soft­ware-Update nach Release behebt weitere Fehler
Guido Karsten
Nach dem zweiten Update läuft das OnePlus 5 mit OxygenOS 4.5.3
Das OnePlus 5 trifft bereits bei den ersten Nutzern ein und der Hersteller feilt noch fleißig an der Software. Das zweite Update ist nun erschienen.
BlackBerry soll zwei neue Android-Smart­pho­nes vorbe­rei­ten
Guido Karsten
Zukünftige BlackBerry-Smartphones werden von TCL entworfen und gefertigt
BlackBerry entwickelt zwar keine Smartphones mehr, doch kommen weiter neue Geräte unter der Marke. Die Codenamen zweier Modelle wurden nun geleakt.
Apple Watch und iPhone könn­ten Alarm künf­tig an Eurem Schlaf ausrich­ten
Mit Apple Watch und iPhone fällt Schlafen in Zukunft vielleicht einfacher
Apple Watch und dem iPhone sollen mithilfe eines neuen Patents den Schlaf ihrer Nutzer optimieren. Angefangen bei der optimalen Weckzeit.