iPhone 6 mit Bildstabilisator & brandneuem Grafikchip?

Gefällt mir9
Der PowerVR GR6500-Chip könnte das iPhone 6 zum Gaming-Spezialisten machen
Der PowerVR GR6500-Chip könnte das iPhone 6 zum Gaming-Spezialisten machen(© 2014 imgtec)

Das iPhone 6 könnte unter seinem noch unbekannten Äußeren womöglich gleich zwei völlig neue Technologien verstecken. Sehr wahrscheinlich: ein frisch enthüllter Grafikchip mit besonderen Fähigkeiten in der Darstellung von 3D-Szenerien. Gut möglich: ein optischer Bildstabilisator, wie er bisher nur in "richtigen" Kameras zu finden ist. 

Ein optischer Bildstabilisator für die Kamera des iPhone 6 wäre eine echte Innovation auf dem Smartphone-Markt. Konkurrent Samsung setzt zum Beispiel selbst bei seinem neuen Flaggschiff Galaxy S5 als Mittel gegen verwackelte Fotos nur auf eine Softwarelösung. Hier könnte Apple mithilfe von InvenSense einen hochwertigeren Ansatz verfolgen und einen Bildstabilisator verbauen, der auf Basis eines fest verbauten Bewegungssensors funktioniert. Die Technik ist im Kamera-Sektor nicht neu, wurde bisher aber nicht in Smartphones eingesetzt. InvenSense hat einen optischen Bildstabilisator vorgestellt, der in ein iPhone 6 passen könnte und die ohnehin schon gute Kamera im aktuellen iPhone 5s noch einmal deutlich verbessern würde.

InvenSense hat den optischen Bildstabilisator für Smartphones entwickelt(© 2014 IvenSense)

Neuer Grafikchip für den Apple A8

Auch auf der Game Developers Conference in San Francisco sind Hinweise auf das kommende iPhone 6 von Apple zu finden. Dort nämlich hat Chip-Hersteller und Grafikspezialist Imagination Technologies gerade erst seine neue Grafikeinheit vorgestellt. Das spannende daran ist zum einen, dass die Firma bisher alle Grafikchips entwickelte, die in den AX-Chips der iPhones verbaut wurden. Zum anderen beherrscht das neue Modell mit Raytracing eine Technologie, die das iPhone 6 zum Spitzenreiter in Sachen 3D-Gaming-Grafik machen könnte. Dabei handelt es sich um eine Methode, die zum Beispiel die Lichteffekte in 3D-Umgebungen von Videospielen deutlich verbessert.


Weitere Artikel zum Thema
Mit iPhone 6 geschos­se­nes Foto gewinnt Wett­be­werb
Michael Keller
Her damit8Das iPhone 6 ist 2019 schon etwas in die Jahre gekommen
Das iPhone 6 ist im Jahr 2014 erschienen – und kann immer noch hervorragende Fotos machen, wie ein aktueller Wettbewerb gezeigt hat.
iPhone-Nutzer wech­seln angeb­lich immer selte­ner das Modell
Guido Karsten
Na ja8Über die Nachfolger des iPhone XR und des iPhone XS ist noch nicht viel bekannt
Nur wenige iPhone-Besitzer wechseln noch jährlich oder alle zwei Jahre ihr Smartphone. Ein Analyst erwartet, dass sich das auch 2019 nicht ändert.
Macht iOS 12 alte iPho­nes schnel­ler? Der Speed­test [mit Video]
Jan Johannsen
iOS 12 bringt nicht nur neue Funktionen mit, sondern macht auch alte iPhones schneller.
Apple verspricht, dass iOS 12 bis zu 70 Prozent schneller wird – auch auf älteren iPhones. Das haben wir auf dem iPhone 6 überprüft.