iPhone 6 mit Hülle: Design-Konzept verbindet zwei Leaks

Gut möglich, dass dieses Design-Konzept so nah dran am tatsächlichen iPhone 6 ist wie kein anderes. Designer Martin Hajek hat zwei angebliche Leaks zusammengeführt, die so gut aufeinander passen, was durchaus für deren Glaubwürdigkeit spricht.

Grundlage Nummer Eins der auf seiner Homepage veröffentlichten Artworks ist eine mutmaßliche iPhone 6-Blaupause, die Hajek selbst bereits vor einigen Wochen in einem Artwork visualisiert hat. Dieses tat sich unter all den anderen iPhone-6-Konzepten bereits als eines der glaubwürdigsten Designs hervor.

Nun nahm Hajek als zweite Basis noch erst am Mittwoch aufgetauchte Hüllen hinzu, die auffällig gut zu seinem Konzept passen. Diese hat Hajek nun um etwas optischen Schnickschnack erleichtert und mit seiner Vorstellung eines iPhone 6 zusammengeführt – das Ergebnis der Verbindung sieht aus wie aus einem Guss.

Doppelte Leak-Basis mit vermutlich identischer Quelle

Dass die angebliche iPhone 6-Hülle sich so nahtlos mit Hajeks Design verbinden lässt, ist vermutlich kein Zufall. So ist es durchaus wahrscheinlich, dass beide letztendlich auf der selben Grundlage fußen – nämlich den eingangs erwähnten Blaupausen. Im Falle des auffällig früh aufgetauchten iPhone 6-Zubehörs ist dies allerdings unklar.

Alle Informationen zum iPhone 6 haben wir hier für Euch zusammengestellt.

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.