iPhone 6 Plus: Greift Apple nun zu anderem Speicher?

Her damit !45
Offenbar verursacht tatsächlich der Flash-Speicher im iPhone 6 Plus Probleme
Offenbar verursacht tatsächlich der Flash-Speicher im iPhone 6 Plus Probleme(© 2014 CURVED)

Gibt es eine baldige Lösung des Problems mit dem iPhone 6 Plus? Anscheinend will Apple ab sofort im iPhone 6 Plus einen anderen Flash-Speicher einsetzen – der bisher benutzte "Triple-Level Cell"-Speicher (TLC) soll durch den sogenannten "Multi-Level Cell"-Speicher (MLC) ersetzt werden.

Offenbar ist der von Anobit hergestellte Controller des TLC-Speichers tatsächlich für die System-Abstürze des iPhone 6 Plus verantwortlich, berichtet Business Korea. Demnach sollen MLC-Speicherbausteine, die bereits in früheren iPhone-Modellen verwendet wurden, nun auch wieder in den Modellen des iPhone 6 Plus mit 64 GB und 128 GB internem Speicher verbaut werden. Die TLC-Speichereinheiten sind zwar günstiger und können mehr Daten speichern als MLC-Speicher; offenbar wird aber für das Beschreiben und Auslesen der Daten auch mehr Zeit benötigt, wodurch die Abstürze hervorgerufen werden könnten.

Reboot-Probleme mit iOS 8.1.1 behoben?

Bereits Anfang November war gemutmaßt worden, dass ein Defekt in den Speicherbausteinen die Ursache für die Systemabstürze im iPhone 6 Plus sein könnten. Gleichzeitig war davor gewarnt worden, dass Apple etliche der bereits verkauften Smartphones zurückrufen könnte.

Nun sieht es so aus, als wolle Apple versuchen, die Absturz- und Boot-Schleifen-Probleme in den bereits ausgelieferten Geräten im Rahmen des kommenden Software-Updates auf iOS 8.1.1 zu beheben. Dieses könnte schon sehr bald erscheinen, einen genauen Termin gibt es bisher aber noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !6Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.