iPhone 6 Plus: LG nutzt Bendgate für LG G Flex-Werbung

Supergeil !33
Viraler Werbegag: Das LG G Flex fährt seine geknickten Krallen gegen das iPhone 6 Plus aus
Viraler Werbegag: Das LG G Flex fährt seine geknickten Krallen gegen das iPhone 6 Plus aus(© 2014 Facebook/LGUK)

Wer den Schaden hat: LG nutzt den Ärger um Bilder von verbogenen iPhone 6 Plus aus und bewirbt damit nun das LG G Flex. In einem Twitter-Post bezieht sich das Unternehmen auf den Hashtag #Bendgate, der sich im Netz bereits verselbstständigt hat, nachdem Beschwerden wegen sich verbiegender iPhones die Runde machten.

Die Marketing-Experten von LG springen auf den Zug der Schadenfreude auf und nutzen die #Bendgate-Diskussion um das iPhone 6 Plus für eigene Werbezwecke aus. In einem aktuellen Tweet mit dem Hashtag #Bendgate macht LG seinen Followern das LG G Flex auf witzige Weise schmackhaft. Denn das 6 Zoll große Display des Android-Smartphones ist von oben nach unten gebogen. Es hat also eine konkave Form. Im Gegensatz zu den Biege-Fällen bei manchen iPhone 6 Plus, ist diese beim LG G Flex jedoch absolut gewollt.

#Bentgate? Wäre mit dem LG G Flex nicht passiert ;-) http://t.co/okCKnB38JFpic.twitter.com/aFa3f0Wq22
— LG Electronics (@LGBlog) 22. September 2014

Virale Attacke gegen das iPhone 6 Plus?

Stolze iPhone 6 Plus-Besitzer, deren Apple Phablet sich in der Gesäßtasche sich beim Hinsetzen verbogen hat, können über die LG-Werbung vermutlich gar nicht lachen. Ob sich demnächst auch noch andere Smartphone-Hersteller wie Samsung und Co. über das Bendgate-Thema lustig machen, bleibt abzuwarten. Die virale Verbreitung hält sich bisher jedenfalls noch in Grenzen, was damit zu tun haben dürfte, dass Smartphones wohl generell nicht als Sitzunterlage verwendet werden sollten.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth1
Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Naja !6Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.