iPhone 6 Plus Nachschub: Apple zahlt bei Foxconn drauf

Her damit !35
Bei 25 Prozent mehr Geld für Foxconn bekommt der Begriff Apple Pay eine neue Bedeutung
Bei 25 Prozent mehr Geld für Foxconn bekommt der Begriff Apple Pay eine neue Bedeutung(© 2014 CURVED)

Das iPhone 6 Plus ist noch immer knapp – so knapp, dass Apple in die Tasche greifen will: Der Konzern soll angeblich planen, die Zahlungen an Hersteller Foxconn um bis zu 25 Prozent zu erhöhen. Dadurch soll die Effizienz bei der Produktion gesteigert werden – und mehr Exemplare des größeren iPhone 6-Modells für das vierte Quartal fertig werden.

Bisher erhält Foxconn pro Gerät etwa 20 Dollar für die Endmontage des iPhone 6 Plus, berichtet Digitimes unter Berufung auf eine Quelle aus der Lieferkette von Apple. Wenn die Gerüchte stimmen, würde die Summe auf 24 bis 25 Dollar angehoben – und Foxconn damit deutlich höhere Umsätze bis zum Jahresende generieren. Auf lange Sicht soll die Bezahlung aber wieder das vorherige Level erreichen, wenn Apples Bedarf an iPhone 6 Plus für das Weihnachtsgeschäft gedeckt ist.

Es gibt mehr Interesse am iPhone 6 Plus als Geräte

Weder Apple noch Foxconn wollten bisher zu diesem Gerücht Stellung beziehen. Sicher ist hingegen, dass Apples Bedarf an Geräten weiterhin hoch ist. Nicht nur die hohe Nachfrage bei der Vorbestellung des iPhone 6 Plus in China ist dafür verantwortlich; Analysten sagen dem iPhone 6 insgesamt einen großen Erfolg für das vierte Quartal 2014 voraus, der sogar die Rekordverkäufe des Apple iPhone 5s und iPhone 5c aus dem letzten Jahr in den Schatten stellen soll – damit haben die aktuellen Apple-Smartphones schließlich schon begonnen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Apple der hohen Nachfrage auch nachkommen kann, denn das iPhone 6 Plus hat seit seinem Release mit mehrwöchigen Lieferzeiten zu kämpfen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus im Test: das Hands-on [mit Video]
Marco Engelien10
UPDATEHer damit !41Samsungs neue S-Klasse macht einen starken ersten Eindruck.
Jetzt gilt's. Das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus müssen als neue Eliteklasse überzeugen. Ob das klappt, verrät unser Hands-on.
Gear VR, DeX und Co: Das ist Samsungs Zube­hör für das Galaxy S8
Samsung bietet reichlich Zubehör für das neue Galaxy-Flaggschiff an.
Das Galaxy S8 bekommt reichlich Zubehör: unter anderem ein Update der Gear VR und die DeX Station, die aus dem Smartphone einen PC macht.
Samsung DeX verwan­delt das Galaxy S8 in einen PC-Ersatz
5
Das Bindeglied zwischen Smartphone und Monitor: Samsung "Docking Experience", kurz DeX.
Um das Galaxy S8 stärker als Arbeitsgerät zu etablieren, hat Samsung die DeX Station präsentiert. Das Modul verwandelt das Smartphone in einen PC.