iPhone 6 Plus Nachschub: Apple zahlt bei Foxconn drauf

Her damit !35
Bei 25 Prozent mehr Geld für Foxconn bekommt der Begriff Apple Pay eine neue Bedeutung
Bei 25 Prozent mehr Geld für Foxconn bekommt der Begriff Apple Pay eine neue Bedeutung(© 2014 CURVED)

Das iPhone 6 Plus ist noch immer knapp – so knapp, dass Apple in die Tasche greifen will: Der Konzern soll angeblich planen, die Zahlungen an Hersteller Foxconn um bis zu 25 Prozent zu erhöhen. Dadurch soll die Effizienz bei der Produktion gesteigert werden – und mehr Exemplare des größeren iPhone 6-Modells für das vierte Quartal fertig werden.

Bisher erhält Foxconn pro Gerät etwa 20 Dollar für die Endmontage des iPhone 6 Plus, berichtet Digitimes unter Berufung auf eine Quelle aus der Lieferkette von Apple. Wenn die Gerüchte stimmen, würde die Summe auf 24 bis 25 Dollar angehoben – und Foxconn damit deutlich höhere Umsätze bis zum Jahresende generieren. Auf lange Sicht soll die Bezahlung aber wieder das vorherige Level erreichen, wenn Apples Bedarf an iPhone 6 Plus für das Weihnachtsgeschäft gedeckt ist.

Es gibt mehr Interesse am iPhone 6 Plus als Geräte

Weder Apple noch Foxconn wollten bisher zu diesem Gerücht Stellung beziehen. Sicher ist hingegen, dass Apples Bedarf an Geräten weiterhin hoch ist. Nicht nur die hohe Nachfrage bei der Vorbestellung des iPhone 6 Plus in China ist dafür verantwortlich; Analysten sagen dem iPhone 6 insgesamt einen großen Erfolg für das vierte Quartal 2014 voraus, der sogar die Rekordverkäufe des Apple iPhone 5s und iPhone 5c aus dem letzten Jahr in den Schatten stellen soll – damit haben die aktuellen Apple-Smartphones schließlich schon begonnen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Apple der hohen Nachfrage auch nachkommen kann, denn das iPhone 6 Plus hat seit seinem Release mit mehrwöchigen Lieferzeiten zu kämpfen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 naht: Zulie­fe­rer erwar­tet stei­gen­den Umsatz
Guido Karsten
Auf der Rückseite der dritten Apple Watch könnten sich auch neue Sensoren befinden
Der Apple-Zulieferer Quanta rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit einem steigenden Umsatz. Die Apple Watch Series 3 soll dann produziert werden.
LG Q8: Auch das kleine LG V20 wird nicht in Deutsch­land erschei­nen
1
Deutsche Verbraucher gingen schon beim LG V20 leer aus
Das LG Q8, eine kleine und wasserdichte Version vom LG V20, erscheint in "europäischen Schlüsselmärkten" und Asien. Deutschland zählt nicht dazu.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen2
Weg damit !6WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.