iPhone 6 Plus und verschwommene Fotos: OIS Schuld?

Unfassbar !31
Der optische Bildstabilisator des iPhone 6 Plus könnte die Probleme verursachen
Der optische Bildstabilisator des iPhone 6 Plus könnte die Probleme verursachen(© 2014 CURVED)

Das ist mal ein wirklich merkwürdiger Kamera-Defekt: Wie immer mehr Besitzer eines iPhone 6 Plus berichten, bringt ihr Smartphone keine einwandfreien Aufnahmen mehr zustande. Fotos und Videos, die das Apple-Phablet einfängt, sind extrem verschwommen und wirken, als läge ein schlechter Unterwasser-Effekt auf dem Bildmaterial. Wie Ubergizmo feststellt, könnte daran der optische Bildstabilisator im Premium-Gerät schuld sein.

Das iPhone 6 Plus besitzt im Gegensatz zum iPhone 6 einen optischen Bildstabilisator. Dieser kleine Motor richtet während einer Aufnahme die Kamera blitzschnell neu aus, um Wackler auszugleichen und sich schnell bewegende Objekte besser in den Fokus rücken zu können. Beim nun auftretenden Fehler scheint genau dieses spezielle Bauteil aber defekt zu sein: Anstatt die Kamera korrekt auf das Motiv auszurichten, versucht der OIS des iPhone 6 Plus offenbar immer wieder die Einstellung zu korrigieren. Ein Video zeigt, wie das Ergebnis dieses nie endenden Versuchs aussieht.

Löst sich der optische Bildstabilisator im Inneren des iPhone 6 Plus?

Den Berichten zufolge sollen einige der Betroffenen sogar Klick-Geräusche aus dem Inneren des Smartphones vernommen haben. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass der kleine Motor, der für die optimale Ausrichtung der iPhone 6 Plus-Kamera verantwortlich ist, sich aus seiner Position gelöst hat. Ob der Fehler nur bei einer bestimmten Baureihe oder Liefercharge des Phablets auftritt, ist bisher nicht bekannt.

Wer ebenfalls von diesem Problem betroffen ist, braucht sich aber keine Sorgen zu machen, bei der Beanstandung in Erklärungsnot zu geraten: Apple weiß über den Fehler bescheid und bietet iPhone 6 Plus-Besitzern mit Anspruch auf Garantie einen Austausch der defekten Kamera oder sogar ein Ersatzgerät an.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone-Nutzer wech­seln angeb­lich immer selte­ner das Modell
Guido Karsten
Über die Nachfolger des iPhone XR und des iPhone XS ist noch nicht viel bekannt
Nur wenige iPhone-Besitzer wechseln noch jährlich oder alle zwei Jahre ihr Smartphone. Ein Analyst erwartet, dass sich das auch 2019 nicht ändert.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff
UPDATEPeinlich !13Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Analyst: Samsung Galaxy Fold könnte Apple vor Probleme stel­len
Guido Karsten
Das Samsung Galaxy Fold ist das erste marktreife Smartphone mit Falt-Display
Das Samsung Galaxy Fold ist nicht nur teurer als Apples teuerstes iPhone, es bringt auch eine echte Neuerung mit. Wird das für Apple zum Problem?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.