iPhone 6 Plus zu groß? Ein Daumen-Verlängerer hilft

Kleine Hände, großes Smartphone? Wer mit der Bedienung des Apple iPhone 6 Plus mit einer Hand Probleme hat, ist offenbar nicht alleine: Der japanische Gadget-Hersteller Thanko hat einen Stylus-Eingabestift entwickelt, der die Form eines Daumens hat – und diesen verlängern soll.

Dadurch können Nutzer die Reichweite ihres Daumens um knapp 15 mm verlängern, berichtet The Telegraph. Das Gadget ist fleischfarben, wiegt 11 Gramm und kostet umgerechnet etwa 10,50 Euro. Anscheinend gibt es einen erhöhten Bedarf an solch einem Gadget – da derzeit vor allem in Asien Phablets mit immer größeren Displays ausgesprochen populär sind. Im letzten Jahr sollen sie dort sogar Laptops und Tablets an Verkaufszahlen übertroffen haben.

Nicht speziell für das iPhone 6 Plus

Laut Hersteller Thanko wurde der Daumen-Verlängerer nicht speziell für das iPhone 6 Plus mit 5,5, Zoll-Display entwickelt, sondern kann die Eingabe auf allen Phablets erleichtern – also beispielsweise auch beim Samsung Galaxy Note 4 mit 5,7 Zoll und beim Sony Xperia Z3 mit 5,2 Zoll.

Apple hat das Problem des zu großen Displays erkannt und das größere der beiden neuen iPhones mit einem Einhand-Modus ausgestattet: Durch zweimaliges Tippen auf den Home-Button kann die Darstellung der App-Icons verkleinert werden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr: Wenn der Porträt-Modus nach hinten losgeht
Francis Lido
Der Bokeh-Effekt des iPhone Xr lässt den Hintergrund verschwimmen.
Ein unscharfer Foto-Hintergrund muss nicht immer von Vorteil sein. Das zeigt ein neues Apple-Video zum iPhone Xr.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.
Star­tet Apples Stre­a­ming-Dienst doch erst im Herbst 2019?
Lars Wertgen
Apple will sein Entertainment-Angebot (hier Apple TV) künftig erweitern
Kleiner Dämpfer für alle, die Apples Streaming-Dienst entgegenfiebern. Der Startschuss verzögert sich angeblich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.