iPhone 6: Release-Ankündigung in Thailand ärgert Apple

Her damit !244
Die NBTC in Thailand hat es bestätigt: Das iPhone 5s bekommt zwei Nachfolger
Die NBTC in Thailand hat es bestätigt: Das iPhone 5s bekommt zwei Nachfolger(© 2014 Youtube/macmixing)

Eine thailändische Behörde hat Apples offenes Geheimnis offiziell gemacht: Ja, es kommen zwei Modelle des iPhone 6. Der iKonzern ist natürlich nicht gerade angetan davon, dass die Katze schon vor der eigenen Ankündigung des neuen Smartphone-Flaggschiffs aus dem Sack gelassen wurde und soll laut der Zeitung Thai Rath bereits Vertreter zur Klärung der Sache entsandt haben.

Die offizielle Bestätigung des iPhone 6 durch die thailändische National Broadcasting and Telecommunications Commission (NBTC) verriet zwar keinerlei Details über das kommende Smartphone aus Cupertino. Dafür wurde aber die Bezeichnung „iPhone 6“ verwendet – was Apple laut einem Bericht von MacRumors in zweierlei Hinsicht nicht schmecken dürfte.

Apple sagt, das iPhone 6 muss nicht zwingend iPhone 6 heißen

Apple wusste vermutlich, worauf man sich einlässt, als der Antrag für die Importgenehmigung der beiden Geräte am 5. August bei der zuständigen Behörde in Thailand eingereicht wurde. Denn die Gesetze des Landes erfordern, dass jede erteilte Genehmigung öffentlich durch die NBTC angekündigt wird. Allerdings ist es offenbar nicht üblich, das spezifische Gerät bei dieser Verkündung namentlich zu nennen – genau das ist ausgerechnet im Fall des iPhone 6 allerdings geschehen.

Hinzu kommt, dass die Behörde dabei einen Namen verwendet hat, der keineswegs die tatsächliche Bezeichnung sein muss, unter der das Gerät letztendlich vermarktet wird. Das habe Apple dem zuständigen thailändischen Kommissar mitgeteilt. Dieser dürfte sich allerdings auf der sicheren Seite sehen, denn er hat keine vertraulichen Details öffentlich gemacht. Dass er das iPhone 6 auch auf seinem persönlichen Twitter-Profil quasi angekündigt hat, dürfte Apple allerdings durchaus mit Argwohn betrachten. Folgen für den Release des Geräts in Thailand soll all das aber nicht haben.

Weitere Artikel zum Thema
Der iMac Pro könnte sich per Sprach­be­fehl einschal­ten lassen
Guido Karsten
Apples iMac Pro erhält offenbar auch einen Co-Prozessor
Der iMac Pro soll auch den A10 Fusion-Chipsatz des iPhone 7 enthalten. Mit ihm könnte der Computer sogar per Siri-Sprachbefehl gestartet werden.
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten3
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.