iPhone 6 und 6 Plus bereits 20 Millionen mal verkauft

Her damit !16
iPhone 6 und iPhone 6 Plus verkaufen sich noch immer wie geschnitten Brot
iPhone 6 und iPhone 6 Plus verkaufen sich noch immer wie geschnitten Brot(© 2014 CURVED)

Apples neues Smartphone-Duo bleibt weiter auf Erfolgs- und Rekordkurs: Wie Forbes vorrechnet, dürften iPhone 6 und iPhone 6 Plus gemeinsam inzwischen die Marke von 20 Millionen verkauften Einheiten erreicht haben. Oder anders ausgedrückt: Sie verkaufen sich doppelt so gut wie iPhone 5s und iPhone 5c im selben Zeitraum des letzten Jahres.

Die beeindruckenden Zahlen reihen sich neben den offiziell von Apple verkündeten Rekordergebnissen ein: vier Millionen Vorbestellungen binnen 24 Stunden und zehn Millionen verkaufen Geräten am ersten Wochenende. Zwei Wochen später sind diese Werte bereits verdoppelt worden, wie sich aus den Nutzungsstatistiken ablesen lässt.

Forbes zieht für sein Rechenspiel die beiden Dienste Mixpanel und Fiksu heran, die jeweils mit unterschiedlichen Methoden Nutzungszahlen errechnen. Als iPhone 6 und iPhone 6 Plus die zehn Millionen knackten, hatten sie bei letzterem einen kombinierten Anteil von 2,1 Prozent an allen iPhones, bei Mixpanel waren es sogar bereits 3,7 Prozent. Der Unterschied zwischen diesen Werten liegt in den Erhebungsmethoden begründet und soll an dieser Stelle nicht weiter interessieren, denn wichtiger ist die Entwicklung bis heute: Inzwischen erreichen iPhone 6 und iPhone 6 Plus 4,7 Prozent bei Fiksu und 7,4 bei Mixpanel. Nach beiden Diensten haben sich die Zahlen des Smartphone-Duos also seit dem Erreichen der zehn-Millionen-Marke verdoppelt – ergo: Es müssten inzwischen 20 Millionen Geräte verkauft sein.

Doppelt so erfolgreich wie iPhone 5s und iPhone 5c

Zum Vergleich: iPhone 5s und iPhone 5c lagen laut Fiksu im selben Zeitraum bei einem Anteil von 2,4 Prozent. Nach ihren ersten drei Wochenenden im Verkauf sind iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit 4,7 Prozent etwa doppelt so erfolgreich wie ihre Vorgänger – und die stellten im vergangenen Jahr noch Verkaufsrekorde auf. Bemerkenswert sind die Zahlen vor allem auch deshalb, weil zumindest das iPhone 6 Plus nach Verkaufsstart schnell vergriffen war und seitdem mit langen Lieferzeiten zu kämpfen hat, die Zahlen also durchaus noch höher sein könnten. Noch liegt das iPhone 6 bei einem deutlich höheren Anteil als sein großer Bruder, das soll sich aber schon bald ändern. Im Vorfeld des China-Launchs bahnt sich zudem auch schon die nächste Rekordzahl an.


Weitere Artikel zum Thema
Runkee­per: Update erlaubt Apple Watch-Nutzern GPS-Tracking ohne iPhone
1
Die Apple Watch Series 2 kann Eure Läufe mit Runkeeper durch das GPS-Modul auch ohne iPhone tracken
Für die App Runkeeper rollt ein neues Update aus: Künftig greift die Software auf das in der Apple Watch Series 2 integrierte GPS-Modul zurück.
Apple Watch Series 2: Vier neue Werbe­spots pünkt­lich zur Weih­nachts­zeit
1
Die Apple Watch Series 2 als Weihnachtsgeschenk
Pünktlich zu den Weihnachts-Feiertagen hat Apple vier Clips veröffentlicht, um die Apple Watch Series 2 und deren Funktionen zu bewerben.
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Supergeil !21Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.