iPhone 6 und das Postillon-Märchen vom 300-Prozent-Akku

Unfassbar !55
Akku mit 300 Prozent? Das iPhone 6 hält länger. Und länger. Und länger.
Akku mit 300 Prozent? Das iPhone 6 hält länger. Und länger. Und länger.(© 2014 CURVED)

Die Satire hat nun auch das iPhone 6 erreicht: Der Postillon schreibt über ein angebliches Gerücht, das dem kommenden Smartphone von Apple einen Akku mit einer Ladekapazität von bis zu 300 Prozent andichtet. Hä? Herrlich!

Vorab: Ja, wir wissen – der Artikel vom Postillon ist nur Satire. Trotzdem ist es eine Adelung, dass es das iPhone 6 mit einer "News" auf die Seite geschafft hat. Und die Geschichte ist einfach zu schön: Angeblich wolle Apple das Smartphone mit einem größeren Akku ausstatten, der auf 300 Prozent aufladbar ist. "Jeder weiß, dass der Akku von modernen Smartphones unglaublich schnell leergeht. 100 Prozent reichen einfach nicht", zitiert die Seite einen fiktiven Tech-Guru. Um mal kurz ernst zu sein: Tatsächlich will Apple den Akku beim iPhone 6 verbessern, aber natürlich nicht in diesem Ausmaß.

Gerüchte-Wahnsinn: Jemand, der jemanden kennt, der jemanden kennt...

Bislang gibt es zum iPhone 6 keine offiziellen Infos, trotzdem überschwemmen fast täglich angebliche News und Gerüchte das Netz – ein Grund, weswegen wir uns diese Märchenstunde genauer angeschaut haben. Auch der Postillon treibt dies gekonnt auf die Spitze, indem er die Glaubwürdigkeit des angeblichen Gerüchts zum 300-Prozent-Akku als außerordentlich hoch einstuft. Warum? Es geht auf Berichte zurück, die sich auf einen chilenischen Tech-Blogger beziehen, der die Infos wiederum über seinen Schwager erhalten habe, der diese wiederum von einem koreanischen Austauschstudenten habe, der wiederum Kontakt zum Bekannten eines Arbeiters von einem Apple-Zulieferer in Südkorea habe – ein unglaublicher Rattenschwanz also.

Entlarvende Satire, die trotzdem nicht für jeden ersichtlich ist

Der Postillon wird von Stefan Sichermann betrieben, der die Satire-Seite 2008 gegründet hat. Eigentlich wird schon auf den ersten Blick deutlich, dass die dortigen Nachrichten überhaupt nicht der Wahrheit entsprechen – trotzdem fallen immer wieder Menschen auf die Geschichten herein. Ein bekanntes Beispiel aus der Tech-Welt: Nach der WhatsApp-Übernahme durch Facebook berichtete der Postillon, dass Google es auf Threema abgesehen habe. Das war natürlich Pustekuchen.


Weitere Artikel zum Thema
Alte Status­mel­dung von WhatsApp soll als Tagline zurück­keh­ren
Die neuen WhatsApp-Statusmeldungen gefallen offenbar nicht allen Nutzern
Hört WhatsApp auf seine Nutzer? In der aktuellen Beta des Messengers für iOS und Windows 10 Mobile finden sich Hinweise auf eine sogenannte "Tagline".
Asus ZenFone 3: Update auf Android Nougat kommt im zwei­ten Quar­tal
Guido Karsten
Das Asus Zenfone 3 ist mit Android Marshmallow erschienen
Das Asus Zenfone 3 hat ebenso wie die übrigen Zenfone 3-Modelle noch kein Update auf Android Nougat erhalten. Nun nennt der Hersteller aber Termine.
Samsung veröf­fent­licht "Sichere Ordner"-App für Galaxy S7 und S7 Edge
Auf dem Galaxy S7 könnt Ihr künftig Daten gesondert absichern
Persönliche Daten schützen mit dem Galaxy S7: Nun ist Samsungs "Sichere Ordner"-App auch offiziell für das Vorzeigemodell aus dem Jahr 2016 verfügbar.