iPhone 6s bringt Samsung wieder auf Erfolgsspur

Peinlich !59
Samsung fertigt viele Komponenten für Geräte der Konkurrenz an – wie das iPhone 6s
Samsung fertigt viele Komponenten für Geräte der Konkurrenz an – wie das iPhone 6s(© 2014 CC: Flickr/SamsungTomorrow)

Samsung erwartet ein erfolgreiches drittes Quartal: Das Unternehmen aus Südkorea hat seine Gewinnerwartungen für das laufende Quartal bekannt gegeben. Demnach würde das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein deutliches Plus erwirtschaften – wofür aber nicht die eigenen Smartphones verantwortlich zu sein scheinen, sondern eher das Konkurrenzgerät iPhone 6s.

Laut Samsung sei das Betriebsergebnis im dritten Quartal 79,8 Prozent höher ausgefallen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, berichtet die International Business Times. Dazu haben die eigenen Top-Geräte wie das Galaxy Note 5 und das Galaxy S6 Edge Plus aber nur zu einem kleinen Teil beigetragen: Die Geräte-Verkäufe konnten offenbar nur um 7,5 Prozent zulegen. Ein Grund für den erfolgreichen Zeitraum sei die schwache Währung Won, die bis zu 259 Millionen Dollar zum Betriebsergebnis beigetragen habe.

Druck von allen Seiten

Ein weiterer Grund liege im Erfolg des iPhone 6s und des iPhone 6s Plus begründet: Für das Smartphone der Konkurrenz fertigt Samsung einen Teil der A9-Chips an. Von den erwarteten Rekordverkäufen des Apple-Smartphones dürfte Samsung auch in Zukunft profitieren, da die Nachfrage für Chips weiterhin hoch bleibt.

Zum Vergleich: Mit seinen eigenen Smartphones hat Samsung im dritten Quartal geschätzt 2 Billionen Won erwirtschaftet – mit Chipsätzen im gleichen Zeitraum etwa 3,5 Billionen Won. Auch wenn Samsung sich gegen immer mächtiger werdende Konkurrenten behaupten muss: Die aktuellen Zahlen geben Anlass zur Annahme, dass sich der koreanische Konzern nach 24 turbulenten Monaten wieder etwas erholt hat.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs und Xr acht Meter tief im Meer: Nur ein Gerät hat über­lebt
Francis Lido2
iPhone Xs und Xr sind unterschiedlich gut gegen Wasser geschützt
Wie tief können iPhone Xs und Xr abtauchen? Ein Experiment klärt, wie wasserdicht die Smartphones tatsächlich sind.
Apple entfernt WhatsApp-Sticker offen­bar aus dem App Store
Francis Lido
WhatsApp für iOS: Erst mal keine neuen Sticker über den App Store?
Apple senkt den Daumen: Das Unternehmen will anscheinend die Verbreitung von WhatsApp-Stickern über den App Store unterbinden.
Adobe Lightroom: Bild­ver­wal­tung unter­stützt nun iPhone Xs und Apple Pencil
Lars Wertgen1
In Lightroom bearbeitet und verwaltet ihr eure Bilder
Adobe hat Lightroom ein umfangreiches Update spendiert. Das Programm unterstützt nun die Kamera des iPhone Xr und ist mit dem iPad kompatibel.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.