iPhone 6s bringt Samsung wieder auf Erfolgsspur

Peinlich !59
Samsung fertigt viele Komponenten für Geräte der Konkurrenz an – wie das iPhone 6s
Samsung fertigt viele Komponenten für Geräte der Konkurrenz an – wie das iPhone 6s(© 2014 CC: Flickr/SamsungTomorrow)

Samsung erwartet ein erfolgreiches drittes Quartal: Das Unternehmen aus Südkorea hat seine Gewinnerwartungen für das laufende Quartal bekannt gegeben. Demnach würde das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein deutliches Plus erwirtschaften – wofür aber nicht die eigenen Smartphones verantwortlich zu sein scheinen, sondern eher das Konkurrenzgerät iPhone 6s.

Laut Samsung sei das Betriebsergebnis im dritten Quartal 79,8 Prozent höher ausgefallen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, berichtet die International Business Times. Dazu haben die eigenen Top-Geräte wie das Galaxy Note 5 und das Galaxy S6 Edge Plus aber nur zu einem kleinen Teil beigetragen: Die Geräte-Verkäufe konnten offenbar nur um 7,5 Prozent zulegen. Ein Grund für den erfolgreichen Zeitraum sei die schwache Währung Won, die bis zu 259 Millionen Dollar zum Betriebsergebnis beigetragen habe.

Druck von allen Seiten

Ein weiterer Grund liege im Erfolg des iPhone 6s und des iPhone 6s Plus begründet: Für das Smartphone der Konkurrenz fertigt Samsung einen Teil der A9-Chips an. Von den erwarteten Rekordverkäufen des Apple-Smartphones dürfte Samsung auch in Zukunft profitieren, da die Nachfrage für Chips weiterhin hoch bleibt.

Zum Vergleich: Mit seinen eigenen Smartphones hat Samsung im dritten Quartal geschätzt 2 Billionen Won erwirtschaftet – mit Chipsätzen im gleichen Zeitraum etwa 3,5 Billionen Won. Auch wenn Samsung sich gegen immer mächtiger werdende Konkurrenten behaupten muss: Die aktuellen Zahlen geben Anlass zur Annahme, dass sich der koreanische Konzern nach 24 turbulenten Monaten wieder etwas erholt hat.


Weitere Artikel zum Thema
Google wegen Macht­miss­brauch zu mehre­ren Milli­ar­den Strafe verur­teilt
Noch nie musste ein Konzern eine so hohe Strafe an die EU-Kommission zahlen
Die EU-Kommission geht gegen die Geschäftspraktiken von Google vor und verhängt eine Rekordstrafe in Höhe von 2,42 Milliarden Euro.
Honor 9 ist offi­zi­ell: Das kostet es
Das Honor 9 kostet hierzulande mindestens 429 Euro
Der offizielle Preis für das Honor 9 wurde in Berlin bekannt gegeben. In Deutschland bekommt Ihr das Gerät für 429 Euro.
Künf­tige Pixel-Smart­pho­nes könn­ten Touch­pad auf Rück­seite erhal­ten
Michael Keller
Das Touchpad des Pixel-Smartphones könnte mit dem Zeigefinger bedient werden
Google wurde in den USA ein Patent zugesprochen. Dabei handelt es sich um ein Touchpad, das künftige Pixel-Smartphones auszeichnen könnte.