iPhone 6s: Diese App macht GIFs aus Euren Live Photos

Naja !6
Das iPhone 6s nimmt bei Live Photos zusätzlich eine kurze Filmsequenz auf
Das iPhone 6s nimmt bei Live Photos zusätzlich eine kurze Filmsequenz auf(© 2015 CURVED)

Das iPhone 6s kann wahlweise mit der Kamera sogenannte Live Photos erzeugen, die bei Fingertipp scheinbar zum Leben erwachen. Der Trick: Beim Fotografieren nimmt die Kamera eine kurze Filmsequenz auf, die zusätzlich zum JPG-Bild abgespeichert wird. Andere Programme zeigen Live Photos aber nur als unbewegtes Bild an. Eine App soll helfen, die Filmchen auch in anderen Anwendungen anzeigen zu können.

Die App Live GIF von Priime wandelt Live Photos in ein Animationsformat, dass auch die meisten anderen Programme anzeigen können, wie Macrumors berichtet. Während Portale wie Facebook ein Live Photo nur als gewöhnliches JPG-Bild erkennen und die ebenfalls dort abgespeicherten Filmdaten einfach links liegen lassen, erkennen sie aber GIF-Animationen. Live GIF liest die kompletten Daten von Live Photos und konvertiert das Ganze in ein GIF-Filmchen.

Hohe Akzeptanz von GIF-Animationen

Allerdings hat Umwandlung in das gebräuchlichere Format auch Nachteile: Während Live Photos Millionen von Farben verwendet, sind GIF-Bilder und -Animationen für gewöhnlich auf 256 Farben beschränkt. Dies wird bei höheren Auflösungen allerdings durch Farbmischung normalerweise gut kompensiert und fällt deshalb nicht weiter auf.

Der Vorteil von GIF-Bildern und -Filmen ist ihre große Akzeptanz innerhalb von Anwendungen und im Internet. Während Live Photos momentan fast nur von Apple-Geräten wiedergegeben werden können, gibt es kaum ein soziales Netzwerk oder Foto-Programm, das nicht auch GIF-Dateien lesen und anzeigen kann. Der Formatwandler Live GIF ist im App Store für 1,99 Euro erhältlich.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Darum enthält Google Maps enthält frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten1
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.