iPhone 6s: Display soll 3D-Bild ohne Brille ermöglichen

Her damit !230
Wird das Display im iPhone 6-Nachfolger 3D-Effekte beherrschen?
Wird das Display im iPhone 6-Nachfolger 3D-Effekte beherrschen?(© 2014 Apple)

Könnte das nächste iPhone, also vermutlich das iPhone 6s, ein 3D-Display besitzen, das keinerlei zusätzlicher Brille mehr bedarf? Wie taiwanesische Medien laut GforGames berichten, könnte dies der Fall sein. Demnach soll Apple nicht nur die Möglichkeit in Betracht ziehen, sondern auch über ein 3D "Hardware- und Software-Ökosystem" nachdenken.

Was sich  genau hinter dem auf 3D gemünzten Ökosystem verbergen mag, wird leider nicht klar. Die Quellen sollen sich hingegen sicher sein, dass die geplanten 3D-Displays für das iPhone 6s nicht mit der aktuellen In-Cell-Touchscreen-Technologie umgesetzt werden können, die Apple seit dem iPhone 5 verwendet. Apples Touch-Panel-Zulieferer TPK müsste demnach wohl seine Produktion wieder auf die ältere Technologie umstellen, sofern diese sich denn besser für die mysteriösen 3D-Displays eignet.

Apple könnte der gescheiterten Technologie zum Erfolg verhelfen

Sollte Apple ein brillenloses 3D-Display in seinem iPhone 6s verbauen, wäre dies im Grunde keine Premiere. Wie GforGames feststellt, experimentierten bereits HTC und LG in der Vergangenheit mit entsprechenden Bildschirmen. Genau wie beim Amazon Fire Phone, dem aktuellsten Smartphone mit 3D-Anzeige, führte die Technologie allerdings weder zu einem Hype noch zu einem finanziellen Erfolg. Apple hingegen hat schon verschiedene totgesagte Technologien ausgegraben, weiterentwickelt und damit schlussendlich große Erfolge gefeiert. Ob ein brillenloses 3D-Display aber nach dem Touchscreen und dem Fingerabdruckscanner die nächste Technologie wird, die sich in den Händen der Amerikaner in Gold verwandelt, muss das kommende Jahr zeigen.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben9
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller5
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.