iPhone 6s und 6s Plus: Gaming-Controller im Apple Store erhältlich

Schöner Spielen: Apple führt ab sofort ein Gamepad-Gadget von Gamevice im Apple Store sowie im Online-Angebot. Die Zusatzhardware ist sowohl mit dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus als auch dem Vorgänger-Duo iPhone 6 und 6 Plus kompatibel, wie AppleInsider berichtet.

Das Gamevice-Pad stülpt Ihr oben und unten über Euer iPhone, sodass Ihr in horizontaler Ausrichtung wie mit einem Handheld spielen könnt. Auf der linken Seite befindet sich dann wie bei PS Vita, 3DS und Co. ein Steuerkreuz, während auf der rechten Seite vier Buttons angebracht sind. Hinzu kommen je ein Analog-Stick auf beiden Seiten, damit Ihr auch für Ego- oder Twinstick-Shooter gerüstet seid.

Auch für iPad mini erhältlich

Wie bei den Controllern von PlayStation 4 oder Xbox One verfügt das Gamevice-Pad mit R1 und R2 sowie L1 und L2 zudem über je zwei Schultertasten. Die Verbindung mit Eurem iPhone kommt via Lightning zustande und versorgt es mit seinem eingebauten 400-mAh-Akku mit etwas Zusatzenergie für ausgiebigere Gaming-Sessions. Braucht Ihr das Gadget gerade nicht oder möchtet es im Koffer verstauen, lässt es sich platzsparend zusammenfalten.

Eine Gamevice-Version für das iPad mini mit 800-mAh-Akku ist ebenfalls erhältlich. Im deutschen Store gibt es derzeit sogar nur diese Version für 109,95 Euro. Dies dürfte sich aber sicherlich schon bald ändern. Laut AppleInsider soll das Gamepad für iPhones genau so viel kosten wie die Ausführung für das kompakte iPad mini. Eine weitere Ausführung für iPad Air befindet sich laut Herstellerangaben in Planung. Auf Anfrage teilte ein Apple-Mitarbeiter mit, dass man noch keinen konkreten Termin nennen könne. "Wir warten auch noch", hieß es dort nur. Scheint aber, als habe man es dort auch bereits erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
iPad Air 2, mini 2 und mini 4 mit mehr Spei­cher – iPad Pro-Preis gesenkt
Michael Keller
Das iPad Pro 9.7 kostet nun bis zu 150 Euro weniger als vorher
Apple hat die Preise für seine Tablets reduziert: Das iPad Pro ist günstiger geworden, während andere Modelle zum gleichen Preis mehr Speicher bieten.
Mit iPhone 6 geschos­se­nes Foto gewinnt Wett­be­werb
Michael Keller
Her damit !7Das iPhone 6 ist 2019 schon etwas in die Jahre gekommen
Das iPhone 6 ist im Jahr 2014 erschienen – und kann immer noch hervorragende Fotos machen, wie ein aktueller Wettbewerb gezeigt hat.
iPhone 6s geht nicht mehr an? Apple bietet kosten­lose Repa­ra­tur
Christoph Lübben
Macht euer iPhone 6s Probleme, repariert Apple es unter Umständen kostenlos
Wenn ihr euer iPhone 6s nicht mehr einschalten könnt, hilft euch Apple vielleicht weiter: Einige Geräte repariert der Hersteller nun kostenlos.