iPhone 6s und 6s Plus sollen beide Force Touch erhalten

Her damit !42
Force Touch soll es künftig im 4,7- und 5,5-Zoll-Format geben
Force Touch soll es künftig im 4,7- und 5,5-Zoll-Format geben(© 2014 CURVED)

Apple will seine Force Touch-Technologie angeblich auch aufs iPhone 6s bringen. Das von der Apple Watch und aktuellen MacBooks bekannte Feature war ursprünglich offenbar nur für das iPhone 6s Plus vorgesehen, heißt es in einem Bericht aus Taiwan.

Beide kommenden Top-Smartphones aus Cupertino sollen demnach einen druckempfindlichen Bildschirm mitbringen. Damit würden iPhone 6s und iPhone 6s Plus zwischen einfachem Antippen und einem festeren Druck unterscheiden und entsprechend verschiedene Funktionen aufrufen. Gerüchten zufolge soll das Feature bereits in iOS 9 voll integriert werden, inklusive Unterstützung für Drittanbieter-Apps. Das handhabt Apple bei neuen Technologien nicht immer so: Drittentwickler konnten erst ein Jahr nach dem Release des iPhone 5s auf den Fingerabdruckscanner zugreifen, während die NFC-Chips von iPhone 6 und iPhone 6 Plus bis heute nur von Apple selbst für Apple Play genutzt werden können.

Mehr Gemeinsamkeiten für iPhone 6s und iPhone 6s Plus?

Wenn die Gerüchte sich bewahrheiten sollten, würde Force Touch das Feature-Gefälle zwischen Apples 4,7- und 5,5-Zöllern nicht weiter vergrößern. Aktuell hat das iPhone 6 Plus seinem kleinen Bruder iPhone 6 eine höhere Bildschirmauflösung mitsamt erweiterter Ansicht im Querformat sowie einen optischen Bildstabilisator für die Hauptkamera voraus.

Ob Apple über Force Touch hinaus eine weitere Vereinheitlichung zwischen iPhone 6s und 6s Plus plant, ist nicht bekannt. Eine neue Kamera mit 12-MP-Auflösung ist angeblich ohnehin geplant, vielleicht rüstet Apple damit ja auch beim kleineren iPhone 6s einen optischen Bildstabilisator nach. Über eine Reihe weiterer Gerüchte zum iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus sind sich Experten indes durchaus einig.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten1
Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth1
Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.