iPhone 6s vs. Ducati: Techrax schleift das Smartphone-Display mit Motorrad

Heißer Reifen: TechRax schleift in einem neuen Video ein iPhone 6s mit einem Motorrad – indem er einen Burnout auf dem Display des Smartphones durchführt. Das Resultat dürfte wenig überraschend sein. Der Videotitel deutet bereits an, wohin die Reise geht: Macht nie ein Burnout auf einem iPhone 6s! Wie gut, dass wir dafür TechRax haben.

Als Folterwerkzeug dient TechRax in dem vorliegenden Video eine Ducati 916, genauer: der profillose Hinterreifen des italienischen Superbikes. Das iPhone 6s spannt der Profi-Zerstörer in eine Vorrichtung, damit der Burnout punktgenau das Display des aktuellen Apple-Topmodells trifft. Zunächst das Vorgeplänkel: TechRax demonstriert, dass das iPhone 6s voll funktionsfähig ist und führt das exklusive 3D-Touch-Feature vor.

iPhone 6s nimmt nur oberflächlich Schaden

Sogleich landet das Smartphone auf der Folterbank, der Hinterreifen darauf. Das Display bleibt bei der Prozedur angeschaltet. Dann geht's auch schon los. Es knattert, es qualmt – und die Schutzschicht aus Gorilla Glass 4 scheint zunächt unbeeindruckt vom Burnout der Rennmaschine. Doch nach getaner Arbeit zeigt sich das Ausmaß der Zerstörung: Das Bike hat ein dampfendes Loch in die Oberfläche des iPhone 6s gesengt, als habe jemand eine übergroße Zigarre auf das Display gelegt. Darüber befindet sich eine dicke Schicht heißen Kunststoffs, die sich beim Durchbrennen abgerieben hat.

Das Erstaunliche ist aber, dass das iPhone 6s noch vollständig funktioniert. Die Navigation lässt sich noch über die unzerstörten Teile des Screens vornehmen; Laden funktioniert laut TechRax ebenso. Das ist zwar nicht immer der Fall bei den "Tests" von TechRax, doch geht es darin bisweilen auch deutlich heftiger zu: Das iPhone 6 etwa musste Nägel, Lava oder gar einen Güterzug erdulden.


Weitere Artikel zum Thema
So könnt Ihr die Vorstel­lung des Honor 9 im Live­stream verfol­gen
Michael Keller
Honor 9
Am 27. Juli 2017 um 14:30 Uhr wird Huawei das Honor 9 in Berlin vorstellen. So könnt Ihr das Event im Livestream verfolgen.
Die Super Nintendo Clas­sic Edition soll nicht so schnell ausver­kauft sein
1
Bei der Super Nintendo Classic Edition sind 21 Spiele und zwei Controller mit dabei
Bei der Super Nintendo Classic Edition dürfte es zunächst keine Lieferengpässe geben. Unbegrenzt will Nintendo die Konsole aber nicht herstellen.
Apple soll deut­sches Eye-Tracking-Unter­neh­men gekauft haben
Michael Keller
Eye-Tracking-Sensoren könnten im iPhone künftig neben der Frontkamera untergebracht sein
Apple hat angeblich das deutsche Unternehmen SensoMotoric Instruments gekauft, das sich mit Methoden zur Erfassung der Augenbewegung beschäftigt.