iPhone 6s vs. Ducati: Techrax schleift das Smartphone-Display mit Motorrad

Heißer Reifen: TechRax schleift in einem neuen Video ein iPhone 6s mit einem Motorrad – indem er einen Burnout auf dem Display des Smartphones durchführt. Das Resultat dürfte wenig überraschend sein. Der Videotitel deutet bereits an, wohin die Reise geht: Macht nie ein Burnout auf einem iPhone 6s! Wie gut, dass wir dafür TechRax haben.

Als Folterwerkzeug dient TechRax in dem vorliegenden Video eine Ducati 916, genauer: der profillose Hinterreifen des italienischen Superbikes. Das iPhone 6s spannt der Profi-Zerstörer in eine Vorrichtung, damit der Burnout punktgenau das Display des aktuellen Apple-Topmodells trifft. Zunächst das Vorgeplänkel: TechRax demonstriert, dass das iPhone 6s voll funktionsfähig ist und führt das exklusive 3D-Touch-Feature vor.

iPhone 6s nimmt nur oberflächlich Schaden

Sogleich landet das Smartphone auf der Folterbank, der Hinterreifen darauf. Das Display bleibt bei der Prozedur angeschaltet. Dann geht's auch schon los. Es knattert, es qualmt – und die Schutzschicht aus Gorilla Glass 4 scheint zunächt unbeeindruckt vom Burnout der Rennmaschine. Doch nach getaner Arbeit zeigt sich das Ausmaß der Zerstörung: Das Bike hat ein dampfendes Loch in die Oberfläche des iPhone 6s gesengt, als habe jemand eine übergroße Zigarre auf das Display gelegt. Darüber befindet sich eine dicke Schicht heißen Kunststoffs, die sich beim Durchbrennen abgerieben hat.

Das Erstaunliche ist aber, dass das iPhone 6s noch vollständig funktioniert. Die Navigation lässt sich noch über die unzerstörten Teile des Screens vornehmen; Laden funktioniert laut TechRax ebenso. Das ist zwar nicht immer der Fall bei den "Tests" von TechRax, doch geht es darin bisweilen auch deutlich heftiger zu: Das iPhone 6 etwa musste Nägel, Lava oder gar einen Güterzug erdulden.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: Ist bald Schluss mit Upda­tes für iPhone 6s und ältere Modelle?
Christoph Lübben
Peinlich !12Das iPhone 6s könnte Ende 2019 keine Updates mehr bekommen
Für Besitzer älter iPhones könnte iOS 13 gar nicht mehr erscheinen: Angeblich erhalten Ende 2019 viele Apple-Geräte keine Updates mehr.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen
Peinlich !5Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
So schnell ist das iPhone 6s vor und nach Akku-Wech­sel
Lars Wertgen
Wie stark wirkt sich die iPhone-Drosselung aus? Der Video-Vergleich liefert die Antwort
Ein Video mit dem iPhone 6S zeigt, wie stark Apple alte Smartphones drosselt. Ein Akku-Tausch scheint sich zu lohnen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.