iPhone 6s: Warum es noch erfolgreicher werden soll als das iPhone 6

Her damit !101
Kann der wertvollste Konzern der Welt noch immer weiter wachsen?
Kann der wertvollste Konzern der Welt noch immer weiter wachsen?(© 2015 CURVED)

So erfolgreich iPhone 6 und iPhone 6 Plus bislang auch sein mögen – da geht noch mehr. Zu dieser Überzeugung kommt zumindest eine Analyse auf Basis von Apples jüngsten Verkaufs- und Nutzerzahlen. Mehr als 350 Millionen Besitzer älterer iPhones "warten" demnach nur auf das richtige Argument, um aufs iPhone 6s umzusteigen.

Insgesamt dürfte die Zahl der iPhone-Nutzer aktuell fast eine halbe Milliarde erreichen, schätzt der Analyst Neil Cybart auf Basis von Aussagen Apples. Rund ein Fünftel davon, so Tim Cook bei der Bekanntgabe der jüngsten Quartalszahlen, sei bereits auf iPhone 6 und iPhone 6 Plus umgestiegen. Mit einigen Zwischenschritten leitet Cybart davon 355 Millionen aktive iPhone-Nutzer ab, die ein iPhone 5s oder ein älteres Gerät besitzen – eine Menge potenzieller iPhone 6s-Käufer allein innerhalb der eigenen Kundschaft.

250 Millionen verkaufte iPhones in einem Jahr realistisch

Besonders interessant ist die große Zahl der Besitzer von iPhone 5s und iPhone 5c. Unter ihnen dürften viele Kunden sein, die sich ihr Smartphone mit dem üblichen Zweijahresvertrag gekauft haben, der zum oder nicht allzu lang nach dem Release des iPhone 6s ausläuft. Cybart unterstellt, wie viele andere Analysten und Marktforscher auch, iOS-Nutzern eine vergleichsweise hohe Systemtreue, sodass viele dieser Bestandskunden auch bei ihrem nächsten Smartphone wieder zu Apple greifen würden – und im Herbst 2015 wird Apple sie mit dem iPhone 6s locken wollen.

Mit Neukunden, schließlich wirbt Apple eigenen Angaben zufolge erfolgreich Android-Nutzer ab, und dem noch immer großen Wachstumspotenzial auf dem chinesischen Markt hält Cybart 250 Millionen verkaufte iPhones im Fiskaljahr 2016 für realistisch – das wäre von Herbst 2015 bis Herbst 2016, also im Prinzip über ein Jahr ab dem erwarteten iPhone 6s-Release. All diese Kunden könnten, selbst wenn sie bei Apple bleiben, natürlich auch zum iPhone 6 oder 6 Plus greifen. Damit möglichst viele zum neueren Modell greifen, will sie Apple angeblich mit Force Touch als Top-Feature zum iPhone 6s locken.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller2
iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !8Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.