iPhone 7: Apple patentiert Saphirglas-Display-Verfahren

Supergeil !32
Saphir
Saphir(© 2014 istock.com/Reimphoto)

Neues Apple-Patent zur Verwendung von Saphirglas für Displays: Am 13. November 2014 wurde das entsprechende Dokument vom Patentamt der USA veröffentlicht. Die beschriebene Methode zur Abdeckung von elektronischen Geräten könnte im Apple iPhone 7 verwendet werden.

Das Patent mit dem Namen "Ceramic Cover for Electronic Device Housing" wurde bereits im Mai 2013 erstmals aktenkundig, berichtet AppleInsider. Darin beschreibt der Erfinder Kelvin Kwong eine Methode, um entweder mit Saphir oder Zirkonium in kristalliner Form Display-Abdeckungen herzustellen.

Lückenlose Konstruktion

Das Besondere an der beschriebenen Methode – außer der Verwendung von Saphirglas als Material – ist die Art, wie das Display mit dem Gehäuse verbunden wird. Offenbar werden nach der Methode von Kwong spezielle Verzapfungen benutzt, die insgesamt eine geringere Tiefe des Smartphones ermöglichen. Außerdem soll die Methode verhindern, dass zwischen Display und Gehäuse Lücken entstehen.

Ob Apple in kommenden iPhone-Generationen tatsächlich Saphirglas verwenden wird, bleibt abzuwarten. Angesichts des Desasters mit der inzwischen bankrotten Firma GT Advanced Technologies und der damit verbundenen gerichtlichen Auseinandersetzung erscheint es derzeit eher unwahrscheinlich – auch wenn bereits dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Vorfeld Saphirglas-Displays nachgesagt wurden. Bei der iWatch wird das Unternehmen indes auf den neuen Werkstoff setzen.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !11Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.