iPhone 7 in Diamantschwarz nun auch mit 32 GB Speicher verfügbar

Die Basisvariante des iPhone 7 gibt es jetzt auch in Diamantschwarz
Die Basisvariante des iPhone 7 gibt es jetzt auch in Diamantschwarz(© 2017 CURVED)

Apple hat nach der Präsentation der neuen iPhones die Speichergrößen der älteren Geräte angepasst. Wer schon lange mit dem iPhone 7 in Diamantschwarz geliebäugelt hat, aber nicht allein wegen der Farbe zu den teureren 128- bzw. 256-GB-Ausführungen greifen wollte, kann jetzt zuschlagen. Ab sofort gibt es auch die Basisvariante in glänzendem Schwarz. Dafür hat der Hersteller aber offenbar eine andere Ausführung aus dem Sortiment genommen.

Das iPhone 7 in Diamantschwarz könnt Ihr ab sofort mit 32 GB internem Speicher erwerben. Gleichzeitig hat Apple den Preis der Basisversion von 759 Euro auf 629 Euro gesenkt. Laut den Angaben im Onlineshop des Herstellers solltet Ihr das Gerät etwa eine Woche nach der Bestellung in den Händen halten können.

256-GB-Variante und (Product)RED entfallen

Bislang bot Apple Diamantschwarz nur mit 128 GB oder 256 GB internem Speicher an. Käufer die eigentlich gar nicht so viel Speicher benötigten, mussten für die Farbe also einen hohen Aufpreis bezahlen. Wer sich die Anschaffung jetzt überlegt, sollte gleich auch über eine Hülle nachdenken, denn das Gehäuse ist wohl relativ anfällig für Kratzer.

Darüber hinaus hat Apple das iPhone 7 mit 256 GB Speicher generell aus dem Programm genommen. Nun gibt es das Top-Smartphone von 2016 maximal mit 128 GB Speicher zu kaufen. Ebenfalls nicht mehr erhältlich sind das rote iPhone 7 und dessen Plus-Variante. Diese waren Teil der (Product)RED-Serie, mit der Apple die Hilfsorganisation Global Fund unterstützt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.