iPhone 7 in Space Black mit schwarzen Antennenstreifen entdeckt

Supergeil !311
So könnte das iPhone 7 in Space Black aussehen
So könnte das iPhone 7 in Space Black aussehen(© 2016 TechTastic)

Einen knappen Monat vor der offiziellen Enthüllung des iPhone 7 häufen sich Foto-Leaks. So ist ein Modell in Space Black auf vier Aufnahmen zu sehen, die einen Blick von allen Seiten auf die Hardware gewähren.

Laut der niederländischen Webseite TechTastic stammen die Bilder vom Leaker GeekBar. Ob es sich um ein echtes iPhone 7 in Space Black handelt, bleibt offen, dennoch liefert das gezeigte Modell einen guten Ausblick auf eine mögliche finale Fassung. Die Rückseite ist demnach Anthrazit und weist einen matten metallischen Schimmer auf. Einen Kontrast dazu setzen die in dunklerem Ton gehaltenen Antennenstreifen sowie das Apple-Logo.

Dual-Kamera auch ohne Plus?

Erst kürzlich ist eine angebliche Ausführung des großen Schwestermodells iPhone 7 Plus in Roségold geleakt. Im Gegensatz dazu befindet sich unter dem "iPhone"-Schriftzug auf der Rückseite ein "S" bei dem Space Black-Modell. Auffällig ist zudem, dass hier auch eine Dual-Kamera zu sehen ist, die manchen Gerüchten zufolge nur der Phablet-Ausführung vorbehalten bleibt.

Auf einem angeblichen Leak einer goldenen Farbvariante des iPhone 7 und iPhone 7 Plus etwa ist nur das großformatigere Smartphone mit einer Dual-Kamera ausgestattet. Wie so oft bleibt also unklar, ob es sich beim aktuellen Leak tatsächlich um ein authentisches Gerät in Space Black handelt, oder ob es nicht doch nur ein Dummy ist. Am 7. September 2016 soll die offizielle Enthüllung des neuen Apple-Topmodells erfolgen, spätestens dann wissen wir hoffentlich mehr.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll Ende des Jahres und mit größe­rem Akku erschei­nen
Guido Karsten2
Die dritte Apple Watch-Generation soll ausdauernder werden
Für 2017 wird neben dem iPhone 8 auch die Apple Watch 3 erwartet. Aus China heißt es nun, die neue Ausführung könnte einen größeren Akku erhalten.
Char­lot­tes­ville: So gehen Apple, Spotify und Co. gegen rech­ten Hass vor
Jan Johannsen
Proteste gegen die "Unite the right"-Kundgebung am 12. August in Charlottesville, Virginia.
Der Anschlag von Charlottesville und Trumps Reaktion rütteln die gesamte US-Techbranche auf.
WhatsApp: "Rück­ruf"-Funk­tion für Nach­rich­ten soll "Für alle löschen" heißen
Guido Karsten1
Die Entwickler von WhatsApp arbeiten schon seit geraumer Zeit am Rückruf für Nachrichten
WhatsApp lässt uns bereits Nachrichten auf unserem eigenen Smartphone löschen. Das Zurückholen von Nachrichten ist aber weiter geplant und in Arbeit.