iPhone 7: Olloclip stellt Kamera-Aufsatz mit austauschbaren Linsen vor

Die Olloclip-Objektive lassen sich zum Verstauen einfach wieder abnehmen
Die Olloclip-Objektive lassen sich zum Verstauen einfach wieder abnehmen(© 2016 Olloclip)

Wenn die Standard-Kamera des iPhone 7 oder 7 Plus nicht ausreicht: Olloclip hat nun auch für Apples 2016er Topmodell ein System vorgestellt, mit dem Ihr unterschiedliche Wechselobjektive mit dem Smartphone verwenden könnt.

Der Name des Ganzen ist so einfach wie aussagekräftig: "Connect" nennt Olloclip das System. Wie beim Vorgänger für iPhone 6 und 6 Plus besteht die Basis aus einem Chassis, das Ihr oben auf das Smartphone steckt. Auf der Vorder- und Rückseite befinden sich Aussparungen, in die sich passende Objektive einfach aufstecken lassen. Mit den Core-, Active- und Macro Pro-Sets verspricht der Hersteller eine verbesserte Foto-Qualität.

Tele, Makro und Weitwinkel zum Aufstecken

Das Core-Set richtet sich an Einsteiger und beinhaltet für 100 Dollar zwei Objektive für unterschiedliche Einsatzgebiete: 120-Grad-Weitwinkel für Panoramen oder Gruppenaufnahmen sowie eine Macro-Linse mit 15-facher Vergrößerung, geeignet für Nahaufnahmen von Insekten, Tabletop-Miniaturen oder Blüten. Für 20 Euro Aufpreis ist das Core Set auch mit einer passenden Schutzhülle erhältlich.

Macro Pro erweitert das Sortiment um drei Makro-Objektive im Set für 80 Dollar und enthält Linsen für sieben-, 15- und 21-fache Vergrößerung. Das Active Set für 120 Dollar bringt hingegen nur zwei weitere Objektive: Ein Zweifach-Tele-Objektiv sowie ein Weitwinkel mit 155 Grad Sichtfeld. Die Kamera-Aufsätze für iPhone 7 und 7 Plus sind ab sofort vorbestellbar und sollen ab Anfang November 2016 in den Verkauf gehen. Die zweite Linse des 7 Plus mit ihrer zweifachen Vergrößerung scheint dabei übrigens unberücksichtigt zu bleiben. Wer also hofft, extreme Zooms durchführen zu können, wird wohl enttäuscht werden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.