iPhone 7 Plus: So schlägt sich der Porträt-Modus gegen eine DSLR

Das iPhone 7 Plus beherrscht mit seiner Dual-Kamera einen Porträt-Modus, der den Hintergrund bei Aufnahmen unscharf darstellt – wie bei einer Profi-Kamera. Apple Insider hat nun einen Videotest gemacht und das Apple-Smartphone mit einer Canon 5D Mark IV mit Vollformat-Sensor verglichen.

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Geräten liegt in der Aufnahmemethode: Die Unschärfe bei der Canon-Kamera entsteht durch die Größe des Sensors und die Brennweite des Objektivs. Das iPhone 7 Plus hingegen erzielt diesen Effekt mit einer speziellen Software. Das Video zeigt, dass eine Aufnahme mit dem Smartphone auf mittlere Distanz durchaus mit dem Kontrahenten mithalten kann. Wollt Ihr mehr Schärfentiefe, müsst Ihr näher herangehen.

iPhone 7 Plus-Software nicht fehlerfrei

Anders als die Canon 5D Mark IV liefert die Software des iPhone 7 Plus aber nicht immer akkurate Resultate. Beim Schnappschuss einer Hand etwa hat der Algorithmus Probleme, die Ränder korrekt zu erkennen, was zu unscharfen Rändern führt. Hier könnte ein Update aber möglicherweise Abhilfe schaffen. Bei schlechter Beleuchtung verweigert das Smartphone zudem den Porträt-Modus, da dieser nur bei ausreichend guter Beleuchtung funktioniert.

Da das iPhone 7 Plus die Unschärfe künstlich herstellt, sind auch hier Unterschiede festzustellen. Die Canon 5D Mark IV stellt helle Punkte im unscharfen Bereich als leuchtende Kugel dar, während das Smartphone den Hintergrund einheitlich verschwimmen lässt. Befindet sich das Motiv zwischen einem Vorder- und einem Hintergrund, dann wird der Vordergrund nicht unscharf dargestellt, wie es bei der Canon-Kamera der Fall ist.

Das Fazit der Tester: Auch wenn Smartphone-Kameras so schnell keinen Ersatz für Profi-Ausrüstung darstellen werden, ist der Porträt-Modus des iPhone 7 Plus ein tolles Feature, mit dem sich das Topmodell von der Konkurrenz abheben kann. Die Canon 5D Mark IV kostet übrigens rund 3000 Euro – ohne Objektiv. Wer also gerade nicht das nötige Kleingeld dafür übrig hat und ohnehin nur dann und wann ein Porträt aufnimmt, ist mit dem iPhone 7 Plus wohl besser bedient. Zu einem ähnlichen Ergebnis kam auch der erste Test des Porträt-Modus von CURVED.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Her damit !5Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !11Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.