iPhone 7: Vergoldete Ausführung von Goldgenie bereits angekündigt

Peinlich !13
Goldgenie hat schon eine sehr genaue Vorstellung vom goldenen iPhone 7 Plus
Goldgenie hat schon eine sehr genaue Vorstellung vom goldenen iPhone 7 Plus(© 2016 Goldgenie)

Weiß der Luxusgüter-Veredler Goldgenie bereits komplett über Apples Pläne zum neuen iPhone 7 bescheid? Zumindest hat das Unternehmen nun bereits das nächste mit 24-karätigem Gold überzogene iPhone-Modell angekündigt. Ein Rendermodell zeigt sogar schon, wie das luxuriöse Gerät aussehen soll.

Laut des iPhone 7 Plus, das Goldgenie in seinem Blog zeigt, soll das nächste 5,5-Zoll-Smartphone von Apple offenbar einen Smart Connector besitzen. Schon in Gerüchten von vor Monaten hieß es, dass der Anschluss des iPad Pro auch im neuen iPhone zum Einsatz kommen könnte. Später gab es wie so häufig anderslautende Berichte von Analysten und auch weitere Gerüchte, laut denen das Feature doch nicht enthalten sein soll.

Gold, Platin und echtes Roségold

Goldgenie hat beim Design des abgebildeten iPhone 7 Plus vermutlich nur geraten, wie das neue Gerät aussehen könnte. Interessenten haben entsprechend auch noch keine Möglichkeit das vermutlich recht kostspielige Edelmodell zu kaufen. Immerhin bietet das Unternehmen aber schon die Möglichkeit, sich bei bestehendem Interesse zu registrieren, damit auch ja niemand den Start der Vorbestellerphase verpasst.

Sobald das veredelte iPhone 7 verfügbar ist, soll es gleich in drei Varianten angeboten werden. Neben der 24-karätigen Version in Gelbgold soll auch ein iPhone in echtem Roségold und eines mit Platinüberzug bereitstehen. Fraglich ist auch angesichts dieser Ankündigung aber weiterhin, wie das neue iPhone heißen wird, das im September vorgestellt werden soll. Einige Quellen wie zum Beispiel der renommierte Leak-Experte Evan "evleaks" Blass sind der Meinung, dass Apple das rundum erneuerte iPhone 7 erst 2017 auf den Markt bringen wird.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten13
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen8
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Galaxy S9 soll im April in den Handel kommen
Christoph Lübben
Der Rand des Galaxy S9-Displays soll an der Unterseite besonders schmal sein
Womöglich kommt das Galaxy S9 erst im April 2017 in den Handel. Es soll Probleme bei der Produktion eines benötigten Chipsatzes geben.