iPhone 7: Video soll das Smartphone zeigen – ohne Kopfhörerausgang

Fast täglich gibt es neue Bilder, die das vermeintliche iPhone 7 zeigen sollen und nun ist sogar ein erstes Video von dem Apple-Smartphone erschienen, wie 9to5Mac berichtet. Zu sehen sind darin zwei verschiedenfarbige Exemplare des kleineren Modells mit 4,7-Zoll-Display.

Wie so häufig bei angeblichen Leaks zu den kommenden High-End-Smartphones ist die Aufnahmequalität grässlich. In dem sehr pixeligen Kurzfilm mit einer Länge von nur 6 Sekunden wird das Gerät, bei dem es sich um das iPhone 7 handeln soll, in doppelter Ausführung zunächst einmal nah vor die Kamera gehalten. Anschließend wird es noch einmal leicht gekippt, um einen Blick auf die Anschlüsse an der Unterseite zu gewähren und schon ist das Video vorbei. Erkennbar ist dabei, dass auch die hier vorgeführten Geräte keinen Kopfhörerausgang besitzen.

Wann sehen wir die Vorderseite?

Eine Gemeinsamkeit der vielen Leaks aus den vergangenen Wochen ist, dass wir immer nur die Rückseite des angeblichen iPhone 7 zu sehen bekommen. Die wahrscheinlichste Erklärung dafür ist leider enttäuschend, denn vermutlich handelt es sich bei den gezeigten Geräten einfach um Dummys, wie sie in der Vergangenheit auch vor der Präsentation anderer iPhone-Generationen schon häufig aufgetaucht sind.

Wie ähnlich das kommende iPhone den Dummys wirklich sieht, werden wir erst im September mit Sicherheit wissen, wenn Apple das Smartphone auf seiner Keynote vorstellt. Dann wird zudem auch endlich die Frage geklärt, ob das neue Modell wirklich iPhone 7 heißen wird. Gerüchten zufolge soll Apple das Smartphone mit dieser Bezeichnung schließlich erst 2017 veröffentlichen, während in diesem Jahr noch ein weiterer Ableger der aktuellen Generation erscheinen könnte.

Weitere Artikel zum Thema
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.
New Yorker Poli­zei wech­selt zum iPhone 7 – von Windows Phone
Michael Keller
Das iPhone 7 soll der New Yorker Polizei gute Dienste leisten
Die New Yorker Polizei verabschiedet sich von ihren Geräten mit Windows Mobile – und sattelt stattdessen auf iPhone 7 und 7 Plus um.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !11Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.