iPhone 7-Zulieferer zunehmend unter Druck: Apple schürt Konkurrenzkampf

Unfassbar !17
Das Innenleben künftiger iPhones könnte von neuen Apple-Partnern stammen
Das Innenleben künftiger iPhones könnte von neuen Apple-Partnern stammen(© 2015 Youtube/GdgtCompare.com)

Apple-Zulieferer haben es vor dem iPhone 7-Release anscheinend nicht leicht: Partnerunternehmen wie Foxconn und Pegatron stehen zunehmend unter Druck, weil Apple sie in einen Preiskampf untereinender zwinge, wie 9to5Mac berichtet.

So überlasse Apple die Produktion des iPhone 7 künftig nicht allein seinen traditionellen Auftragsfertigern Foxconn und Pegatron, sondern habe weitere Unternehmen wie Wistron angeheuert. Eine ähnliche Konkurrenz herrsche bei den Zulieferern für Kamera-Module vor, die sowohl vom taiwanischen Unternehmen Largan als auch von Kantatsu aus Japan stammen. Platinen-Fertiger aus Taiwan sehen sich demnach der gleichen Situation ausgesetzt.

A9-Designer in Nöten

Das britische Unternehmen Imagination Technologies habe zudem 81 Millionen Dollar an Umsatzeinbußen bei einem Gesamtgewinn von 158 Millionen Dollar hinnehmen müssen. Wenngleich der Name hierzulande kaum jemandem etwas sagen mag: Von dort stammt das Design für Apples A9- und A9X-Chips, also die SoCs für iPhone 6s, iPad Pro und Co. Als Grund wurde auch hier die Konkurrenz aus China genannt.

Apples Erzfeind Samsung bereitet sich unterdessen auf einen Großauftrag für OLED-Displays vor, die in künftigenGeräten wie dem iPhone 7s eingesetzt werden sollen. Doch auch in diesem Bereich ist der koreanische Konzern nicht ohne Konkurrenz: Sharp, LG und Japan-Display bringen sich ebenfalls schon in Stellung, um Kontingente für Cupertino bereitzustellen. Der Kunde bekommt von alldem kaum etwas mit: Sinkende iPhone-Preise sind nur zu erwarten, wenn Apple selbst unter Konkurrenzdruck steht. Ganz ausgeschlossen ist das zwar nicht, aber auch noch nicht absehbar.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3.2 Beta 5 ist da: Release für alle kommt
Michael Keller
Nutzerprofile werden seit iOS 10.3 auch in den Einstellungen angezeigt
Apple hat die fünfte Beta von iOS 10.3.2 veröffentlicht. Die Frequenz der Beta-Releases deutet auf den baldigen Rollout für alle Nutzer hin.
Apples Siri-Laut­spre­cher ist angeb­lich fast fertig
Guido Karsten
Siri kam zuerst auf dem iPhone zum Einsatz
Amazon hat einen, Google hat einen – und Apple bald auch: Gerüchten zufolge ist der Siri-Lautsprecher mit Sprachsteuerung im Alexa-Stil fast fertig.
iOS 11: Apple Music soll zur Platt­form für Apples eigene Serien werden
Michael Keller
Serien wie Carpool Karaoke sollen Apple Music unter iOS 11 auszeichnen
Apple Music soll unter iOS 11 zum Anlaufpunkt für alle Arten von Medien werden: Auch seine eigenen Serien will Apple über die App ausspielen.