iPhone 8: Apple hat 70 Millionen OLED-Displays von Samsung geordert

Peinlich !9
In Konzepten besitzt das iPhone 8 oftmals ein gebogenes Display
In Konzepten besitzt das iPhone 8 oftmals ein gebogenes Display(© 2016 YouTube/TechDesigns)

Apple geht offenbar von einem Erfolg des iPhone 8 aus: Neuen Gerüchten zufolge hat das Unternehmen bei seinem Konkurrenten und Zulieferer Samsung 70 Millionen biegsame OLED-Bildschirme bestellt. Die Menge an produzierten Displays könnte sogar noch höher ausfallen.

Das Gerücht zu der Großbestellung von Apple für das iPhone 8 bei Samsung stammt von der Webseite Nikkei Asian Review, die sich auf Quellen aus der Industrie beruft. Das Unternehmen aus Südkorea soll demnach sogar die Produktion von 95 Millionen OLED-Displays planen, um auf eine eventuelle hohe Nachfrage vorbereitet zu sein. Dem Analysten David Hsieh zufolge soll Samsung Apples einziger Lieferant für OLED-Displays sein, da der Hersteller in diesem Gebiet die am weitesten entwickelte Technologie besitze.

OLED auch im iPhone 7s?

Schon seit langer Zeit heißt es, dass Apple mit dem iPhone 8 den Wechsel von LCD hin zu OLED vollzieht. Bereits Ende 2016 gab es das Gerücht, dass Apple bei Samsung 70 Millionen Displays bestellt habe; im Februar dieses Jahres machte sogar die Zahl von insgesamt 160 Millionen die Runde. Sollte Apple wirklich eine so große Menge bestellt haben, ist es wahrscheinlich, dass auch das iPhone 7s mit dieser Technologie ausgestattet wird.

Voraussichtlich wird Apple im Jahr 2017 drei neue iPhone-Modelle vorstellen: das iPhone 7s, das iPhone 7s Plus und das iPhone 8 als besonderes Gerät zum zehnjährigen Jubiläum der Smartphone-Reihe. Dabei ist es wahrscheinlich, dass sich die Besonderheit auch im Namen widerspiegelt: Mögliche alternative Bezeichnungen sind "iPhone X", "iPhone Edition" oder auch "iPhone Pro". Im Herbst werden wir wissen, was Apple wirklich vorbereitet hat und welche der neuen Geräte tatsächlich über ein OLED-Display verfügen – sowie ob dieses gebogen oder doch flach ist.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
"The Punis­her” ballert ab Mitte Novem­ber auf Netflix
Christoph Lübben
Der Punisher Frank Castle mit Totenkopf-Shirt
Der Startschuss fällt im November: Nun ist das Datum bekannt, ab dem "The Punisher" auf Netflix zu sehen sein wird. Es gibt zudem einen neuen Trailer.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben9
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.