iPhone 8: Apple hat 70 Millionen OLED-Displays von Samsung geordert

Peinlich !9
In Konzepten besitzt das iPhone 8 oftmals ein gebogenes Display
In Konzepten besitzt das iPhone 8 oftmals ein gebogenes Display(© 2016 YouTube/TechDesigns)

Apple geht offenbar von einem Erfolg des iPhone 8 aus: Neuen Gerüchten zufolge hat das Unternehmen bei seinem Konkurrenten und Zulieferer Samsung 70 Millionen biegsame OLED-Bildschirme bestellt. Die Menge an produzierten Displays könnte sogar noch höher ausfallen.

Das Gerücht zu der Großbestellung von Apple für das iPhone 8 bei Samsung stammt von der Webseite Nikkei Asian Review, die sich auf Quellen aus der Industrie beruft. Das Unternehmen aus Südkorea soll demnach sogar die Produktion von 95 Millionen OLED-Displays planen, um auf eine eventuelle hohe Nachfrage vorbereitet zu sein. Dem Analysten David Hsieh zufolge soll Samsung Apples einziger Lieferant für OLED-Displays sein, da der Hersteller in diesem Gebiet die am weitesten entwickelte Technologie besitze.

OLED auch im iPhone 7s?

Schon seit langer Zeit heißt es, dass Apple mit dem iPhone 8 den Wechsel von LCD hin zu OLED vollzieht. Bereits Ende 2016 gab es das Gerücht, dass Apple bei Samsung 70 Millionen Displays bestellt habe; im Februar dieses Jahres machte sogar die Zahl von insgesamt 160 Millionen die Runde. Sollte Apple wirklich eine so große Menge bestellt haben, ist es wahrscheinlich, dass auch das iPhone 7s mit dieser Technologie ausgestattet wird.

Voraussichtlich wird Apple im Jahr 2017 drei neue iPhone-Modelle vorstellen: das iPhone 7s, das iPhone 7s Plus und das iPhone 8 als besonderes Gerät zum zehnjährigen Jubiläum der Smartphone-Reihe. Dabei ist es wahrscheinlich, dass sich die Besonderheit auch im Namen widerspiegelt: Mögliche alternative Bezeichnungen sind "iPhone X", "iPhone Edition" oder auch "iPhone Pro". Im Herbst werden wir wissen, was Apple wirklich vorbereitet hat und welche der neuen Geräte tatsächlich über ein OLED-Display verfügen – sowie ob dieses gebogen oder doch flach ist.

Weitere Artikel zum Thema
Eine Nummer klei­ner, bitte: Kompakte Top-Smart­pho­nes für die Hosen­ta­sche
Arne Schätzle
Her damit !12Kompakte Größe, sehr gute Technik: Handliche Smartphones sind nicht zwangsläufig schwach auf der Brust
Nach handlichen Smartphones, die auch technisch mit den großen mithalten können, muß man schon etwas suchen. Hier kommt unsere Liste der Top-Modelle
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !22Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
iPhone Xr kann mehr Android-Nutzer zum Wech­seln bewe­gen als iPhone X
Michael Keller
Das iPhone Xr ist später erschienen als iPhone Xs und Xs Max
Das iPhone Xr kommt offenbar bei Android-Nutzern gut an – einer Erhebung zufolge besser als iPhone X und iPhone 8 im Vorjahr.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.