iPhone 8 ist laut Stiftung Warentest stabiler als das Galaxy Note 8

Das iPhone 8 hat in der Falltrommel von Stiftung Warentest gut abgeschnitten
Das iPhone 8 hat in der Falltrommel von Stiftung Warentest gut abgeschnitten(© 2017 CURVED)

Apple hat das iPhone 8 mit einer Glasrückseite ausgestattet. Dadurch besteht die Gefahr, dass es bei einem Sturz schnell kaputt geht, wie zwei Drop-Tests bereits gezeigt haben. Nun hat auch Stiftung Warentest die Qualität des iOS-Gerätes überprüft. Demnach ist es stabiler als das Galaxy Note 8, dessen Glasgehäuse nach einer Testreihe wohl nicht mehr ganz intakt war.

Um die Haltbarkeit des iPhone 8 zu überprüfen, hat Stiftung Warentest die herkömmliche Variante und das Plus-Modell in eine sogenannte Falltrommel gepackt. Diese simuliert Stürze auf Beton aus verschiedenen Aufprallwinkeln. Gleich 100 Drops müssen die Geräte hinter sich bringen, um in diesem Test bestehen zu können.

iPhone 8 hat Dellen – Note 8 hat Totalschaden

Das iPhone 8 hat die Tortur offenbar gut überstanden: Lediglich Abnutzungsspuren an den Kanten sind bei den beiden Smartphones entstanden, das Display sowie die Glasrückseite sind noch intakt. Laut Apple handelt es sich um das stabilste Glas, das je in einem Smartphone verbaut wurde. Wobei wir in den anderen bereits erwähnten Drop-Tests gesehen haben, dass es dennoch sehr schnell zerbrechen kann, wenn es ungünstig bei einem Sturz auf dem Boden aufkommt.

Anders war das Ergebnis wohl beim Galaxy Note 8: Nach etwa 50 Stürzen war das Glas auf der Rückseite offenbar schon zerbrochen, das Display selbst sei nach den restlichen 50 Drops ebenfalls kaputt gewesen – sogar bei zwei verschiedenen Testgeräten. Demnach ist das neue Samsung-Phablet wohl ähnlich leicht zu beschädigen wie das Galaxy S8, das Stiftung Warentest bereits Anfang Mai 2017 als äußerst fragil bezeichnet hat. Zwar hat das iPhone 8 in der Falltrommel wohl deutlich besser abgeschnitten, doch solltet Ihr Euch dennoch eine Hülle zulegen, wenn Ihr dieses Gerät erwerben möchtet – was natürlich besonders dann gilt, wenn Ihr stattdessen zum S8 oder Note 8 greifen möchtet. Glas bleibt eben immer noch Glas.

Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: Lade­pad für iPhone X und Co. soll im März kommen
Michael Keller1
Mit Apples AirPower könnt ihr mehrere Geräte gleichzeitig aufladen
Zusammen mit dem iPhone X und dem iPhone 8 hat Apple auch AirPower vorgestellt. Nun rückt der Marktstart des Ladepads offenbar in greifbare Nähe.
iPhone X und iPhone 8: Darum gibt es keine Leis­tungs­dros­se­lung
Christoph Lübben3
Das iPhone X soll von der Leistungsdrosselung nicht betroffen sein
Volle Leistung für das iPhone X und das iPhone 8: Apple soll seine neuen Modelle nicht drosseln. Grund dafür sei ein "Hardware-Upgrade".
iPhone X und iPhone 8: Kälte soll das Blitz­licht lahm­le­gen
Christoph Lübben10
Mit Kälte kommt der Blitz vom iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus offenbar nicht klar
iPhone X und iPhone 8 sind wohl nicht winterfest: Bei Kälte soll der Kamera-Blitz der Smartphones den Dienst versagen. Noch ist kein Update in Sicht.