iPhone 8 "Made in Germany": Bosch soll Sensoren liefern

Her damit8
Das Design des iPhone 8 – hier im Konzept – ist bisher noch unbekannt
Das Design des iPhone 8 – hier im Konzept – ist bisher noch unbekannt(© 2016 YouTube.com/ConceptsiPhone)

Ein Teil des iPhone 8 kommt offenbar aus Deutschland: Gerüchten aus der Zulieferkette zufolge wird Bosch einen Teil der Bewegungssensoren für das kommende Apple-Smartphone liefern. Schon jetzt steuert das Unternehmen aus Gerlingen Komponenten für das iPhone 7 bei.

Der Deal zwischen Bosch und Apple geht zulasten von InvenSense Inc., dem Unternehmen, das aktuell die Bewegungssensoren für iPhones herstellt, berichtet Bloomberg. Bosch könnte einen Großteil der Produktion für das iPhone 8 übernehmen – bis zu 50 Prozent der Sensoren könnten aus Deutschland kommen. Nach dem Bekanntwerden des Gerüchts fiel die Aktie von InvenSense: Knapp 60 Prozent der Einnahmen des Unternehmens sollen derzeit durch Aufträge von Apple generiert werden. Teardowns hätten ergeben, dass die Bewegungssensoren im iPhone 6s und im iPhone 7 exklusiv von InvenSense stammen.

Taktische Vergabe durch Apple

Apple versuche stets, die Aufträge für bestimmte iPhone-Teile auf mindestens zwei Zulieferer zu verteilen. Auf diese Weise habe es das Unternehmen einfacher, niedrige Preise auszuhandeln. InvenSense sei deshalb nicht überrascht von Apples Entscheidung, einen Teil der Produktion für das iPhone 8 anderweitig zu vergeben. Man hätte nicht damit gerechnet, den Auftrag über einen langen Zeitraum exklusiv zu erhalten.

Bisher handelt es sich aber nur um Gerüchte: Weder Apple noch Bosch oder InvenSense wollten den Bericht bestätigen. Letztlich werden wir bis zum ersten Teardown von iFixit und Co. warten müssen, bis wir genau wissen, von wem die Bewegungssensoren im iPhone 8 stammen. Bis dahin könnte es noch eine Weile dauern: Gerüchten zufolge will Apple sein Jubiläums-iPhone zwar im September 2017 der Öffentlichkeit vorstellen, der Release soll aber erst später stattfinden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11 ist da: So wenig kosten iPhone Xr und iPhone 8 ab sofort
Lars Wertgen
Nicht meins38Apple senkt auch das iPhone Xr im Preis
Apple hat die Preise für seine älteren Handys angepasst: Das iPhone Xr und iPhone 8 sind deutlich günstiger als vor der Präsentation des iPhone 11.
Apple Card: So fertig sieht die Kredit­karte nach zwei Mona­ten aus
Andreas Marx
Nicht meins31Nach zwei Monaten Benutzung sieht die Apple Card nicht mehr so edel aus
Auf Twitter sind Bilder aufgetaucht, die die Apple Card nach zwei Monaten Benutzung zeigen. Das Ergebnis ist etwas besorgniserregend.
Design des Apple iPhone 8 soll 2020 zurück­keh­ren
Guido Karsten
Her damit11Das iPhone 8 könnte im kommenden Jahr einen Nachfolger erhalten
Zum iPhone 8 erscheint womöglich doch noch ein Nachfolger. Mit dem vermeintlich günstigen Gerät könnte auch der Homebutton ein Comeback feiern.