iPhone 8: Neue Hinweise deuten auf Touch ID im Power-Button

Her damit !9
Der Power-Button an der linken Gehäuseseite des iPhone 8-Modells wirkt deutlich größer
Der Power-Button an der linken Gehäuseseite des iPhone 8-Modells wirkt deutlich größer(© 2017 Forbes)

Zum zehnjährigen Jubiläum soll Apple mit dem iPhone 8 ein radikal überarbeitetes Design präsentieren: Der Bildschirm werde demnach noch größer und die Vorderseite fast vollständig bedecken. Wo Apple den Fingerabdrucksensor platziert, ist weiterhin ein heiß diskutiertes Rätsel, doch könnte ein neuer Hinweis die Lösung präsentieren.

Nicht selten geraten erste Informationen über kommende Smartphones durch Zubehörhersteller an die Öffentlichkeit. Damit die ihr Angebot vorbereiten können, erhalten sie schon im Vorfeld einer Neuvorstellung erste Informationen. Auch im Fall des iPhone 8 scheint dies der Gang der Dinge zu sein: Wie Forbes berichtet, habe der Schutzhüllenentwickler Nodus 3D-Modellpläne des kommenden iOS-Smartphones aufgetan. Aus ihnen wurden anschließend Renderbilder wie das über diesem Artikel generiert, die Aufschluss über das finale Design des Jubliäums-iPhone geben könnten.

Sony hat es vorgemacht

Im Großen und Ganzen entspricht das so entstandene Rendermodell dem, was wir schon im Vorfeld über das iPhone 8 erfahren haben. Eine kleine Änderung gibt es jedoch, die ein wichtiger Hinweis auf den Verbleib von Touch ID sein könnte: Der Power-Button an der Seite des neuen iPhone ist im Vergleich zu vorherigen Modellen deutlich gewachsen.

Gründe, wieso Apple mit einem Mal den Power-Button derart vergrößern sollte, gibt es nicht viele. Eine sinnvolle Erklärung wäre jedoch die Unterbringung des Fingerabdrucksensors in dieser Taste. Sony hat es vorgemacht und die Technik funktioniert in Xperia-Smartphones hervorragend. Apple hat zudem erst kürzlich ein Patent zugesprochen bekommen, in dem genau diese Technologie erklärt wird. Sollte das Rendermodell auf Basis des Leaks dem echten iPhone 8 entsprechen, dürften die Chancen auf Touch ID im Power-Button nicht schlecht stehen.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X und iPhone 8: Kälte soll das Blitz­licht lahm­le­gen
Christoph Lübben10
Mit Kälte kommt der Blitz vom iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus offenbar nicht klar
iPhone X und iPhone 8 sind wohl nicht winterfest: Bei Kälte soll der Kamera-Blitz der Smartphones den Dienst versagen. Noch ist kein Update in Sicht.
Werden iPhone X und iPhone 8 bald güns­ti­ger?
Christoph Lübben9
Peinlich !6Vielleicht sind iPhone X und iPhone 8 demnächst etwas günstiger
iPhone X und iPhone 8 könnten demnächst etwas günstiger werden: Angeblich verkaufen sich die Modelle in einigen Ländern schlechter als gedacht.
iPhone X, Galaxy S8 und Co.: Das sind die besten Smart­pho­nes des Jahres
Marco Engelien9
Drei der besten acht Geräte kommen von Apple
Das iPhone feiert Jubiläum und das Galaxy Note ein Comeback. Welche Highlights das Smartphone-Jahr 2017 noch zu bieten hatte, verraten wir euch hier.