iPhone 8: Neuer Design-Trend soll 2017 für OLED-Knappheit sorgen

Her damit !17
Konzepte zu einem iPhone 8 mit OLED-Display gibt es schon viele
Konzepte zu einem iPhone 8 mit OLED-Display gibt es schon viele(© 2016 YouTube.com/TechDesigns)

Apple wird voraussichtlich 2017 den Wechsel zu OLED-Bildschirmen vollziehen: Das iPhone 8 soll mit einem Display ausgestattet werden, das nicht auf LCD-Technologie setzt. Gerüchten zufolge könnte dieser Schritt zu einer Ressourcenknappheit bei Zulieferern führen.

Die Befürchtung der Industrie: Sollte Apple im iPhone 8 einen OLED-Bildschirm verbauen, würden viele chinesische Hersteller nachziehen und ihre Top-Smartphones im kommenden Jahr ebenfalls mit dieser Technologie ausstatten, berichtet DigiTimes unter Berufung auf Zulieferer aus Taiwan. Zwar hätte Samsung Display seine Produktion bereits erhöht, könne aber voraussichtlich mit der hohen Nachfrage 2017 nicht mithalten.

Auch LG könnte zur Produktion beitragen

Neben Samsung soll allerdings auch LG an dem erwarteten Großauftrag von Apple für das iPhone 8-Display interessiert sein und dementsprechend seine Produktionskapazitäten anpassen. Ob dadurch der prophezeiten Knappheit an OLED-Bildschirmen Einhalt geboten werden kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Dass Apple tatsächlich beim iPhone 8 auf die OLED-Technologie setzt, scheint hingegen mittlerweile relativ sicher zu sein: Entsprechende Gerüchte halten sich seit geraumer Zeit hartnäckig. Erst kürzlich hat ein Apple-Dokument seinen Weg an die Öffentlichkeit gefunden, das ebenfalls auf den Einsatz dieser Technologie in einem kommenden iPhone hindeutet. Dabei soll es um einen Auftrag mit dem Volumen von insgesamt vier Milliarden Dollar gehen.

Derweil gibt es bereits Mutmaßungen, wie die Displays der iPhone 8-Modelle konkret beschaffen sein sollen: So soll die kleinere Ausführung einen 5-Zoll-Bildschirm erhalten, während das Phablet sogar mit einem 5,8-Zoll-Display ausgestattet werden könnte. Die OLED-Technologie soll diesem Gerücht zufolge allerdings nur im größeren Modell zum Einsatz kommen. Bis wir in diesem Punkt Gewissheit haben, werden wohl noch einige Monate vergehen. Sollte Apple an seiner bisherigen Release-Strategie festhalten, wird der iPhone 7-Nachfolger erst im September 2017 vorgestellt.

Weitere Artikel zum Thema
Der iMac Pro könnte sich per Sprach­be­fehl einschal­ten lassen
Guido Karsten
Apples iMac Pro erhält offenbar auch einen Co-Prozessor
Der iMac Pro soll auch den A10 Fusion-Chipsatz des iPhone 7 enthalten. Mit ihm könnte der Computer sogar per Siri-Sprachbefehl gestartet werden.
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten3
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.