iPhone 8 könnte in drei Varianten kommen – jeweils mit Glasrückseite

Her damit !84
Das iPhone 4s war das letzte Apple-Smartphone mit Glasrückseite
Das iPhone 4s war das letzte Apple-Smartphone mit Glasrückseite(© 2014 CURVED)

iPhone 8, iPhone 7s oder sogar iPhone 10 – wie Apples Top-Smartphone heißen wird, das voraussichtlich im September 2017 enthüllt wird, ist noch nicht bekannt. Sicher scheint hingegen, dass Apple zum Jubiläum seines Smartphones sowohl in Bezug auf das Design als auch die Ausstattung große Änderungen im Vergleich zum Vorgänger plant.

Neuen Gerüchten zufolge soll das iPhone 8 in drei unterschiedlichen Versionen auf den Markt gebracht werden, berichtet Nikkei Asian Review unter Berufung auf eine Quelle aus der Industrie. Demnach soll der iPhone 7-Nachfolger in drei Bildschirmgrößen erscheinen: mit 4,7 Zoll, 5 Zoll und 5,5 Zoll Displaydiagonale. Das 5,5-Zoll-Modell soll einen Curved-Screen erhalten, der Samsungs AMOLED-Technologie nutzt.

Glasrückseiten aus chinesischer Produktion

Nach derzeitigem Stand plane Apple, alle Varianten des iPhone 8 mit einer Rückseite aus Glas auszustatten. Für die Herstellung sollen zwei chinesische Unternehmen verantwortlich sein. Das Unternehmen Foxconn aus Taiwan, das Apple seit vielen Jahren mit Gehäuseteilen beliefert, sei auf die Produktion der gläsernen Komponenten nicht vorbereitet. Der Quelle zufolge habe sich Apple aber noch nicht für das finale Design entschieden; es könne also sein, dass die Pläne noch vergeworfen werden. Mutmaßungen zu einer gläsernen Rückseite hingegen gab es bereits, weshalb dieses Ausstattungsmerkmal wahrscheinlich ist.

Ob Apple wirklich drei Ausführungen des iPhone 8 plant, ist fraglich. Auch im Vorfeld des iPhone 7-Releases gab es das Gerücht, dass neben der 4,7-Zoll-Version und dem Plus-Modell ein drittes Gerät geplant sei – das iPhone 7 Pro, das bekanntlich nicht erschienen ist. So gab es zum Beispiel auch bereits das Gerücht, dass Apple sein Jubiläums-iPhone sogar nur in einer einzigen Version auf den Markt bringen will. Auch sagte eine Quelle laut AppleInsider, die in der Vergangenheit bereits Kenntnisse zu Apples Plänen bewiesen hat, dass es im Jahr 2017 nur zwei Ausführungen des neuen iPhones geben wird.

Weitere Artikel zum Thema
Apple stellt iPhone Xr vor: Das bunte und güns­tige der neuen iPho­nes
Alexander Kraft4
Das bunte unter den iPhones: Das iPhone Xr erscheint in sechs Farben.
Apple hat ein drittes iPhone vorgestellt: das iPhone Xr. Es soll günstiger werden als das Xs und das Xs Max.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.