iPhone 8 soll "iPhone Edition" heißen

Her damit !84
Zahlreiche Konzepte zeigen bereits das mögliche Design des iPhone 8
Zahlreiche Konzepte zeigen bereits das mögliche Design des iPhone 8(© 2016 YouTube/TechDesigns)

Das iPhone 8 kommt voraussichtlich unter einem anderen Namen auf den Markt: Bereits seit längerer Zeit heißt es, dass Apple im Jahr 2017 neben dem iPhone 7s und dem iPhone 7s Plus auch ein besonderes Smartphone veröffentlicht, mit dem das zehnjährige Jubiläum gefeiert werden soll. Der angebliche Name: "iPhone Edition".

Die Bezeichnung "iPhone Edition" wurde von dem japanischen Blog Macotakara ins Spiel gebracht. Dem Bericht zufolge soll das bislang als iPhone 8 gehandelte Premium-Modell für das Jahr 2017 ein Display mit der Diagonale von 5 Zoll besitzen – und nicht 5,8 Zoll, wie es in vielen Gerüchten zu dem Smartphone hieß. Welche Technologie für den Bildschirm verwendet wird, habe Apple noch nicht final entschieden. Derzeit würden verschiedene Prototypen getestet, mit IPS- und AMOLED-Technologie sowie mit und ohne Home Button. Auch das Gehäusedesign mit einem Aluminium-Rahmen, der durch Glas und Keramik ergänzt wird, sei noch keine beschlossene Sache.

Kein USB-C-Anschluss, später Release

Die einzigen Komponenten, die für das iPhone 8 oder iPhone Edition bereits feststehen, seien das Display mit 5 Zoll und Flüssigkristall, eine Dual-Kamera und die Möglichkeit zum kabellosen Aufladen. Nicht geplant seien ein zweites Display wie beim HTC U Ultra und ein USB-C-Port, wie er dem Gerät erst unlängst zugeschrieben wurde. Das Jubiläums-iPhone soll im September zusammen mit dem iPhone 7s und 7s Plus auf einer Keynote präsentiert werden. Der Release könne allerdings anschließend noch eine ganze Weile auf sich warten lassen.

Zuletzt wurde die Gerüchteküche rund um das iPhone 8 von zwei Themen bestimmt: So soll das Smartphone zum einen eine deutlich bessere Akkulaufzeit bieten als die Vorgänger. Das andere Gerücht dreht sich um den physischen Home Button auf der Vorderseite, der durch eine sogenannte "Function Area" im unteren Bereich des Bildschirms ersetzt werden soll. Diese Fläche könnte Funktionen ähnlich der Touch Bar beim MacBook bieten. Bis September werden wir uns noch gedulden müssen, bis es zum Namen und zur Ausstattung des "iPhone Edition" Gewissheit gibt.

Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben1
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller2
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido3
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.