iPhone 8 und 8 Plus hängen Konkurrenz in Kameratest DxOMark ab

Her damit !13
Das iPhone 8 Plus besitzt eine Dualkamera mit zwei unterschiedlichen Brennweiten
Das iPhone 8 Plus besitzt eine Dualkamera mit zwei unterschiedlichen Brennweiten(© 2017 CURVED)

Wie gut eine Smartphone-Kamera wirklich ist, zeigt meist erst der Test von den DxOMark-Experten. Diese sind von der Fotoqualität des iPhone 8 und des iPhone 8 Plus wohl sehr überzeugt. Eines der Geräte hat sogar die offenbar beste jemals von ihnen getestete Smartphone-Kamera.

Neuer Spitzenreiter bei DxOMark ist das iPhone 8 Plus. Dessen Dualkamera erreicht eine Gesamtwertung von 94 Punkten und bricht damit den bisherigen Rekord von 90 Punkten, den sich Googles Pixel und das HTC U11 teilten. Auch das kleinere iPhone 8 lässt mit 92 Punkten die bisherigen Rekordhalter hinter sich. Wie sich dessen Fotos im direkten Vergleich mit den Aufnahmen der Google- und HTC-Geräte schlagen, hat sich Jan genauer für Euch angesehen.

Extrapunkte für Unschärfe-Effekt

Besonders was die Fotoqualität anbelangt, sei das iPhone 8 Plus der Konkurrenz voraus. Mit 96 Punkten setzt es auch in dieser Kategorie einen neuen Bestwert. Der Standardvariante (93 Punkte) sei es allerdings ausschließlich aufgrund seines zusätzlichen Teleobjektivs überlegen. Die Dualkamera produziere Bokehs wie sie die Tester auf keinem anderen Smartphone zuvor gesehen hätten. Auch der Zoom setze einen neuen Standard. Abgesehen davon befände sich das iPhone 8 aber in etwa auf demselben Level.

Mehr Informationen zur Kamera und den weiteren Features des iPhone 8 und des iPhone 8 Plus könnt Ihr den Test-Berichten von Felix entnehmen. Nun bleibt abzuwarten, ob das Google Pixel 2 das neue Apple-Gerät wieder vom Kamera-Thron stoßen kann, da schon sein Vorgänger lange Zeit die DxOMark-Rangliste angeführt hat. Das Smartphone wird voraussichtlich am 4. Oktober 2017 vorgestellt.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben2
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.