iPhone 8 und iPhone 8 Plus: So viel sollen die Bauteile kosten

Apples neue iPhone-Generation enthält wieder teurere Einzelteile
Apples neue iPhone-Generation enthält wieder teurere Einzelteile(© 2017 CURVED)

Schon kurz nach dem Release sind iPhone 8 und iPhone 8 Plus demontiert worden. Im Kern des Interesses stand dabei neben dem internen Aufbau auch die genaue Systemkonfiguration. Von der detaillierten Aufstellung aller verbauten Komponenten lässt sich nämlich ableiten, wie viel die Einzelteile der beiden Geräte in etwa im Einkauf kosten.

Das Fazit vorweg: Was die Einzelteile betrifft, so ist das iPhone 8 teurer als sein Vorgänger. Wie Bloomberg berichtet, koste das Modell mit 64 Gigabyte Speicher laut dem IHS-Analysten Wayne Lam etwa 247,51 Dollar. Zum Vergleich: Die Einzelteile für ein iPhone 7 mit 32 GB internem Speicher sollen mit 237,94 Dollar noch etwas günstiger sein.

Chips und Kameras sind teurer

Hohe Profite dürfte Apple dem Bericht zufolge aber auch mit dem iPhone 8 erzielen, denn während die Einkaufskosten für die Bauteile um etwa 10 Dollar gestiegen sind, hat Apple den Startpreis in den USA von 649 Dollar auf 699 Dollar erhöht. Ähnlich sei die Situation beim iPhone 8 Plus. Hier liegen die Kosten für die Einzelteile angeblich bei 288,08 Dollar, während die Komponenten für das iPhone 7 Plus mit 270,88 Dollar ebenfalls noch etwas günstiger seien.

Wie auch beim iPhone X sei der teuerste Posten auf der Liste aller Bauteile für ein iPhone 8 der Bildschirm und das Gehäuse mit gläserner Rückseite. Die im Vergleich zum Vorjahr gestiegenen Kosten resultieren Lam zufolge vor allem aus den höheren Preisen für die verbesserten Kameras, den größeren Speicher und den neuen Chipsatz A11 Bionic.

Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.
iPhone X kabel­los aufla­den: Logi­tech veröf­fent­licht Qi-Lade­stän­der
Francis Lido
Logitech Powered: iPhones passen horizontal und vertikal hinein
Der Ladeständer Logitech Powered lädt euer iPhone X in horizontaler und vertikaler Position auf. Das erleichtert die Nutzung während des Aufladens.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.